14.03.13 17:05 Uhr
 1.382
 

Kraftstoff: Super E-10 ist auch weiterhin nicht beliebt

Offenbar scheint der neue Kraftstoff E-10 immer noch keine große Akzeptanz bei den Autofahrern zu finden, da die Tankstellenbetreiber in einer Umfrage angegeben haben, dass die meisten Autofahrer immer noch Abstand vom Kraftstoff E-10 nehmen.

Zudem ist der Bedarf - den Treibstoff Super Plus zu tanken - deutlich gestiegen. Die Studie gibt weiterhin an, dass immer noch 75 Prozent der Autofahrer ablehnend auf E-10 reagieren.

Begründet wird die Ablehnung anscheinend immer noch dadurch, dass die Autofahrer befürchten, E-10 könnte Schäden am Auto verursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Super, E10, Kraftstoff, Akzeptanz
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 17:29 Uhr von magnificus
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Fehlt da nicht ein Satzzeichen im Titel?;)

Kraftstoff: Super! E-10 ist auch weiterhin nicht beliebt
Kommentar ansehen
14.03.2013 17:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Zudem ist der Bedarf - den Treibstoff Super Plus zu tanken - deutlich gestiegen.

Was ist denn das für ein Satz?

Und wozu die Striche mittendrin?


Was den E10-Sprit angeht, gibt es wirklich nur seeehr wenige Motoren, die den nicht vertragen.
Und was noch interessant ist, es ist noch nicht mal Sicher, ob man E10 tankt. Ebenso könnet man zufälligerweise auch an E0-E9 geraten, da 10% nur die Menge ist, die die Hersteller maximal beimischen müssen.

Aber die Autohersteller haben ja schön Panikmache betrieben.

Beispiel:
Fuhr bis vor einer Weile einen 2005er Chevrolet Lacetti. Jetzt fahre ich einen 2000er Opel Vectra.

Der Lacetti darf kein E10 tanken lt. Chevrolet. Der Vectra darf es lt. Opel. Und beide haben einen Opel Ecotec-Motor drin...
Kommentar ansehen
14.03.2013 18:20 Uhr von Chris9988
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frage mich auch,
wer stellt denn sicher, das der Normale Super weiter nur E5 ist ?
Merkt doch kaum einer wenn die heimlich den "E-Anteil" erhöhen.
Irgendwann wird E10 eingestampft und es kommt raus, das im alten Super (E5) sowieso der Anteil auf 10% erhöht wurde.

So viel wie heut zu Tage gelogen wird, wem kann man denn überhaupt noch glauben ?

[ nachträglich editiert von Chris9988 ]
Kommentar ansehen
14.03.2013 18:46 Uhr von xxadnanxx
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Allein schon dass Nahrung zu Kraftstoff verarbeitet wird, begründet meine Ablehnung.
Für 100 Liter Biokraftstoff braucht man beispielsweise um die 700kg Mais.

Ob es nun angebracht ist 5cent/L zu sparen sei jedem selbst überlassen, ich tanke jedenfalls kein E10.
Kommentar ansehen
14.03.2013 19:40 Uhr von ted1405
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was dank dem beigemischten Ethanol der Umwelt, Natur und Menschen in Entwicklungsländern angetan wird kann durch den vermeintlich geringeren Schadstoffausstoß oder die angeblich höhere CO2-Neutralität niemals wieder wett gemacht werden.

Somit steht die Nutzung von E10 für mich nicht zur Debatte, auch wenn mein Fahrzeug die Plörre wohl ab könnte.
Ich finde es schon schlimm genug, dass man quasi durch die Preise zum E5 genötigt wird.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
14.03.2013 19:48 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
größte schwachsinn.... schon bei der Herstellung verbrauchts mehr Sprit....

anders isses wie in Brasilien wo reines Bio gelumps ist... aber da sind die Motoren so gebaut dafür
aber allerdings gehört es trozdem nicht in den Tank weil es Nahrung ist und noch genug Menschen hungern... anders wäre es wenn es Bioabfälle wären..

und bei den BIODiesel^^ das ist oft ein Grund warum die im Winter auch nicht anspringen... im Winter sollte man da lieber das Teurere Tanken...
Kommentar ansehen
14.03.2013 19:49 Uhr von Petaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja mit dem E10 Debakel haben sie bei mir sogar das Gegenteil erreicht. Dadurch habe ich mich mit Alkohol der Beimischung und der Entmischung im Tank beschäftigt. Auch bei Super Benzin kann ja Alkohol vorhanden sein und auch hier ist nach einer Weile mit einer Genmischtrennung zu rechnen. Es kann zu ernsthaften Schäden am Motor führen wenn die Trennschicht erreicht wird da die Oktan-zahl sich plötzlich massiv ändert.

Da mein Fahrzeug nur geringe Mengen an Benzin benötigt und nach dem Start relativ schnell auf Flüssiggas weiter läuft, ist bei mir das Benzin relativ lange im Tank bis es verbraucht wird. Ergo tanke ich seitdem nur noch Super Plus um keinen Alkohol im Benzin zu haben.

Habt ihr gut gemacht liebe Bundesregierung ;-)
Kommentar ansehen
14.03.2013 20:08 Uhr von TitanHammer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hi

also ich Tanke diese lächerliche und unütze Pisse auch nicht
mann sollte daraus woraus e-10 ist Lieber Lebensmittel herstellen und keinen Sprit,

Aber Hauptsache wir Fahren mit e-10 und in Afrika Verhungern die Leute weil die kein Brot und so was Haben.
Kommentar ansehen
14.03.2013 22:33 Uhr von Reizhirn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FuseHack
Die können sich auch E100 rein tun
Kommentar ansehen
14.03.2013 23:16 Uhr von c0rE_eak_it
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Schäden bezweifle ich auch, da sollte ansich nichts passieren. Ich lege aber die Hand dafür nicht ins Feuer.

Es gibt aber zwei Punkte die mich stören:

1.) Ich tanke keine Nahrung
2.) Der Verbrauch bei e10 ist bei mir jedenfalls höher, so das ich im Vergleich zu normalem Super E5 noch drauf zahlen, weil ich öfter tanken muss.
Kommentar ansehen
15.03.2013 01:29 Uhr von Didi1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nah ja, wenn schon Bild über "Ökogeplörre" schreibt, hat es sicher Auswirkung auf die Autofahrer. In meinem Bekanntenkreis gab es jedoch noch keinen Motorschaden.

Die Tankstellen warnen aber an den Zapfsäulen, man müsse sich vergewissern, ob der Sprit für den Motor OK ist. Das schreckt schon mal vom Prinzip her ab.
Kommentar ansehen
15.03.2013 06:35 Uhr von Hugh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fahre seit 30.000 km ausschließlich E10. Ehrlich gesagt kann ich keinen Unterschied zum E5 feststellen.
Der Verbrauch ist auch nicht gestiegen.
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:23 Uhr von sevenofnine1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also erstens finde ich die Verbrennung von Nahrung in Autos oder Kraftwerken stark bedenklich. Die sollen da lieber mal die Forschung weiter betreiben in Richtung auf verbrennungsfähige Abfallstoffe (Fäkalien). Zweitens: Mein Roller hat längere Stehzeiten. Tankt man da E10 und der Sprit setzt sich erstmal ab, hat man - wenn man nach längerer Zeit die Rübe anwirft- ein erhebliches Startproblem und kann erstmal die Werkstatt aufsuchen. Abgesehen davon, dass ich diverse Leute kenne, die E10 getankt hatten und nach etwas über einem Jahr waren die Roller am Ar***. Und zwar nicht direkt die Motoren, sondern die Zuleitungen. Da tropfte Benzin aus fast neuen Schläuchen. Und das nicht nur bei einem.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?