14.03.13 14:43 Uhr
 64
 

Abschluss der Artenschutzkonferenz - Haie werden besser geschützt

Die Artenschutzkonferenz in Bangkok wurde von den meisten Umweltschützern als Erfolg angesehen. So konnte trotz des Widerstandes von China und Japan ein besserer Schutz für zahlreiche Haiarten beschlossen werden. Ebenso wurde der Handel mit Tropenholz unter strengere Regeln gestellt.

Sandra Altherr von Pro Wildlife sagte, dass die Konferenz ungewöhnlich erfolgreich verlaufen sei, sodass über 200 Arten unter strengeren Schutz gestellt werden konnten.

Allein der Schutz der Eisbären wurde von dem Veto Kanadas verhindert. So werden weiterhin jährlich um die 400 Eisbären geschossen, deren Fell kommerziell gehandelt wird. Der Meeresbiologe Ralf Sonntag sprach von einem großen Sieg für die Natur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Erfolg, Hai, Abschluss, Artenschutzkonferenz
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 15:29 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den Weltmeeren reicht ein Artenschutz kaum aus ,die Preise für die Haiflossen steigen an ,und oh Wunder die Sache wird für Raubfischer noch lohnender.Vor der Küste Australiens werden Raubfischer an Bord der Küstenwache gebracht und der Kutter gleich versenkt.Die Haie und andere Spezies brauchen aktiven Schutz wer kümmert sich um Gesetzte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?