14.03.13 11:19 Uhr
 91
 

Berlin: Räuber bedrohte Angestellte mit Messer und Pistole

Ein Einkaufsladen in der Quäkerstraße in Berlin Reinickendorf wurde am gestrigen Mittwochnachmittag überfallen.

Der Räuber zog eine Pistole und bedrohte zwei Angestellte, die grade im Lager arbeiteten. Er forderte die beiden auf, ihm Geld zu geben. Da dem Täter die Herausgabe des Geldes zu lange dauerte, zückte er zusätzlich noch ein Messer, mit dem er die beiden Arbeiter bedrohte.

Nachdem der Räuber seine Beute erhalten hatte, konnte er unerkannt in Richtung Otisstraße flüchten.


WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Messer, Räuber, Angestellte, Pistole
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?