14.03.13 11:02 Uhr
 107
 

Kambodscha: Berüchtigter Ex-Außenminister Ieng Sary (87) gestorben

Das Sondertribunal zur Schreckensherrschaft der Roten Khmer in Kambodscha teilt mit, dass einer der Schlüsselfiguren des Terrorregimes, Ex-Außenminister Ieng Sary im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Er musste sich wegen seinen Taten nie verantworten.

Pol Pots Außenminister wurde zwar wegen Völkermords und Kriegsverbrechen angeklagt, konnte aber wegen seiner Alzheimer-Erkrankung eine Verurteilung entgehen.

Ieng Sary, der auch "Bruder Nummer Drei" genannt wurde, starb am heutigen Donnerstagmorgen. Er lag bereits seit zehn Tagen in einem Krankenhaus. Die Diagnose Alzheimer bekam Ieng Sary im letzten Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Bruder, Außenminister, Kambodscha, Pol Pot
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 12:45 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kann man denn einen Alzheimererkrankten nicht verurteilen? Weil er nicht zu den Vorfällen stellung nehmen kann? Der Erinnerungsverlust betrifft doch meistens nur neue Sachen, während man sich an lange vergangenes noch erinnert.

Das sojemand so alt werden darf ist mies, außer er hat davon 30 Jahre im Steinbruch verbacht.
Kommentar ansehen
14.03.2013 13:55 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weis lebt "Bruder Nr 2 " noch immer unbehelligt ,zu mindest habe ich vor ein paar Jahren eine Doku mit ihm gesehen.Aber Kambodscha ist für die Weltpolitik wohl zu unwichtig deshalb diese Ignoranz.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?