14.03.13 10:35 Uhr
 455
 

Pro NRW: Polizisten finden Todeslisten auf denen neun Personen von Pro NRW stehen

Vor wenigen Tagen konnte ein Mordanschlag gegen einen Pro-NRW-Vorsitzenden verhindert werden (ShortNews berichtete).

Nun gaben die Ermittler weiter Informationen bekannt. Demnach sollen sie bei einer Festnahme von vier Salafisten eine Liste gefunden haben, bei denen neun Pro-NRW-Mitglieder rot markiert sind.

Bei der Durchsuchung der Wohnung der Salafisten wurden mehrere Waffen und Sprengstoff gefunden. Die Polizei geht nicht davon aus, dass noch Mitglieder Gruppe, die die Anschläge geplant haben, auf freiem Fuß sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Ermittlung, NRW, Salafist, Pro NRW, Mordanschlag
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 10:39 Uhr von ~frost~
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Natürlich, abgesehen von diesen 4 sind die restlichen Salafisten friedliche Mitbürger.
Kommentar ansehen
14.03.2013 10:42 Uhr von Phyra
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
"Eine Empörungswelle geht durch Deutschland, Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert von Muslimischen Staatsoberhäuptern der Welt verantwortung für diese Taten zu übernehmen, und Unterstützung bei der Aufdeckung islamradikaler Personengruppen zu geben."

.. nicht
Kommentar ansehen
14.03.2013 11:15 Uhr von Anima_Amissa
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2013 11:26 Uhr von machi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Phyra: Das waren Konvertiten, schonmal gehört oder?
Kommentar ansehen
14.03.2013 11:27 Uhr von architeutes
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@NennMichKoenig
"warum sollten Muslimische Staaten Verantwortung für irgendwelche Religiöse Extremisten übernehmen"
Warum mischen sich muslimische Staaten in die Aufklärung von Bränden ein ,und beschuldigen erst mal pauschal deutsche Bürger ??
Ausserdem wird deutlich kalrgestell das es sich um Extremisten handelt.
@Haberal
"auch sehr merkwürdig ,dass man bis vor kurzem nicht einmal wusste wer oder was Salafisten sind"
Das wäre auch Heute noch so wenn sie sich nicht so eindrucksvoll vorgestellt hätten.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
14.03.2013 13:50 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@NennMichKoenig
Das war nur ein Beispiel es wurden auch schon mehtfach religiöse Kritik geäußert z.B die Karikaturen.Verstehe mich nicht falsch die Karikturen waren eine Provokation die ich ablehne ,ebenso Pro NRW.Aber hier einen Terrorfeldzug zu starten ,ein ganz entschlossenes nein.Wenn sie Krieg führen wollen sollen sie sich solchen Gruppen im Nahen Osten anschließen.Und dein Arieranspielung kannst du dir in den Hintern schieben ,ich bin ein Deutscher ,kein Arier.Wir wollen hier keinen Ärger das muß Respektiert werden ,das ist keine Frage über die diskutiert werden muß.
Kommentar ansehen
14.03.2013 19:37 Uhr von Phyra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ NennMichKoenig
1. islamische staaten sind sehr gerne empoert wenn irgendeinem islamischen mitbuerger etwas passiert und fordern dabei auch sehr gern.
2. wenn irgendwo jemand etwas gegen den islam sagt, sind diese staaten ebenfalls sehr empoert und fordernd

also generell sind die staaten mit dem islam als staatsreligion dauernd empoert und fordernd, maßen es sich an anderen laendern zu sagen wie sie islamische mitbuerger, seien es einwanderer oder konvertiten, zu behandeln sind, ignorieren oder rechtfertigen aber jegliches fehlverhalten. darauf sollte mein kommentar hinweisen.
Kommentar ansehen
04.04.2013 21:03 Uhr von Bierpumpe1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So! Was passiert nun mit diesen extremistischen Bürgern mit Migrationshintergrund? Macht der Staat mal wieder nur mit erhobenem Zeigefinger DUDU , oder schmeisst man endlich mal welche von denen raus???

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?