14.03.13 09:37 Uhr
 3.335
 

Porno-Star nach Public-Sex-Dreh am Münchner Stachus: "Oktoberfest war schlimmer"

Nach dem öffentlichen Sex-Dreh am Stachus, wo eine Pornodarstellerin mit einem wildfremden Mann Oralsex hatte (Shortnews berichtete), meldet sie sich nochmal zu Wort. Bella Blond versteht die Aufregung nicht so ganz.

Dass sie ein Bußgeld zahlen soll, stößt ihr sauer auf: "Ich zahle eh genug Steuern, insofern finde ich das Bußgeldverfahren übertrieben", erklärt sie. "Sie haben mich nicht erwischt und müssen erst mal beweisen, dass es passiert ist."

Eine Grünen-Stadträtin hatte die Aktion als "abscheulich" bezeichnet. Bella Blond erklärt nun: "Sie hat bestimmt auch schon mal Spaß gehabt, wo man nicht Spaß haben sollte. Das hatte jeder schon mal." Wie Bilder zeigen, hatte Bella Blond auch auf dem Oktoberfest schon Sex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Star, Porno, Oktoberfest, Dreh
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 09:37 Uhr von get_shorty
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Bilder von der Aktion und ihrem Oktoberfest-Dreh und der Dame finden sich alle auf der Quelle. Gibt wohl ziemlich Ärger jetzt.
Kommentar ansehen
14.03.2013 10:05 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Sie haben mich nicht erwischt und müssen erst mal beweisen, dass es passiert ist."

"Bilder von der Aktion und ihrem Oktoberfest-Dreh und der Dame finden sich alle auf der Quelle. "

AHA
Kommentar ansehen
14.03.2013 12:34 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum steht in der Überschrift "Oktoberfest war schlimmer"?

Finde ich irgendwie keinen Bezug dazu in der News... ??
Kommentar ansehen
14.03.2013 13:22 Uhr von buzzensteiner2008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Blade 31
Die Bilder (und auch das Video) können nicht als Beweis dienen, vor Gericht gelten nur Videos zertifizierter Überwachungskameras und Unternehmen als Beweis, denn Bilder und Videos sind heute so leicht mnanipulierbar. Man hätte sie quasi "in flagranti" erwischen müssen.
Kommentar ansehen
14.03.2013 13:23 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Reine Werbe-News für eine Sex-Schlampe. Und Crushial ist bestimmt dran beteiligt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?