14.03.13 07:42 Uhr
 456
 

Fußball/Champions League: Bayern München trotz Heimniederlage im Viertelfinale

Der FC Bayern München hat das Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen den FC Arsenal im eigenen Stadion am gestrigen Mittwochabend mit 2:0 verloren. Da die Münchner jedoch das Hinspiel in London mit 3:1 für sich entscheiden konnten, stehen sie dennoch im Viertelfinale.

Bayern geriet bereits in der dritten Spielminute in Rückstand, als ein Ausrutschen von David Alaba Theo Walcott einen Pass in den Torraum ermöglichte, den Olivier Giroud zum 1:0 nutzen konnte.

In der Folge waren die Hausherren deutlich überlegen, der Abschluss jedoch wollte nicht gelingen und so wurde das Spiel in den letzten Minuten noch zur hektischen Zitterpartie, da Laurent Koscielny in der 85. Minute einen Eckball per Kopf im Bayern-Tor unterbrachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thallian
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Champions League, Niederlage, Viertelfinale, FC Arsenal, Achtelfinale
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann bietet sich dem FC Bayern München an
Fußball: FC Bayern München eröffnet Büro in China
Fußball: Joshua Kimmich hadert mit seiner Situation bei FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 08:43 Uhr von magnificus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das war ziemlich zähe Kost. Aber gut für die Bayern und den dt. Fußball.
Kommentar ansehen
14.03.2013 09:18 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Nur 2 Fragen:

1. wer ist David Alaba Theo Walcott
2. warum haben die nicht einfach höher verlieren können
Kommentar ansehen
14.03.2013 10:56 Uhr von BerndS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hättest du den Satz geschrieben, Suffkopp?
Kommentar ansehen
14.03.2013 11:54 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein gutes Spiel meiner Bayern. Aber was solls, ich denke das war wieder genau das schlechte Spiel zum richtigen Zeitpunkt. Ich hatte es damals schon in der Gruppenphase gesagt. Bayern kann von mir aus gerne schlechte Spiele abliefern, dann aber in Spielen die nicht wichtig sind.

Die Spieler lassen sich zu sehr von Medien und Co. einlullen und sind sich ihrer Sache zu sicher. Das hat man in Hoffenheim gesehen, noch stärker gegen Düsseldorf und gestern war es richtig knapp. Während man in der Liga aber ein verlorenes Spiel mal verkraften könnte, ist es in der CL fünf vor 12.

Und ich denke genau das war es was die Spieler gebraucht hatten. Einen Schuß vor den Bug ohne dass es sofort zum Verlust führt. Ich hoffe jetzt sind sie wieder aufgewacht und hellklar, dann bin ich guter Dinge für die restliche Saison.

Und bei einem bin ich mir sicher: Hätten sie kein Hinspiel mit 3:1 gewonnen und wäre der Gegner Real Madrid, BVB oder Barcelone gewesen, dann hätten sie anders gespielt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann bietet sich dem FC Bayern München an
Fußball: FC Bayern München eröffnet Büro in China
Fußball: Joshua Kimmich hadert mit seiner Situation bei FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?