13.03.13 15:40 Uhr
 626
 

Lügner oder dumm: Richter-Urteil gegen Deutsche-Bank-Chefs

Im Dezember hatte das Oberlandesgericht München die Deutsche Bank verurteilt, Schadenersatz an die Erben des Medienunternehmers Kirch zu bezahlen. Die jetzt veröffentliche Begründung des Gerichts stellt ein vernichtendes Urteil gegen die verantwortlichen Manager dar.

Die Aussagen der ehemaligen Verantwortlichen Fitschen und Breuer seien "ersichtlich unwahr" oder stellen deren intellektuelle Fähigkeiten in Frage. Aufsichtsratschef Börsig und Josef Ackermann hätten sich entweder zuvor abgesprochen, um zu lügen oder aber beiden mangele es an Englischkenntnissen.

Die Deutsche Bank hingegen akzeptiert das Urteil nicht und will vor den Bundesgerichtshof ziehen. Man sei überzeugt, dass die Ex-Vorstandsmitglieder die Wahrheit gesagt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Bank, Richter, Deutsche Bank, Lügner
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2013 15:49 Uhr von NoPq
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn es Dummheit wäre (sehr unwahrscheinlich im Falle der größten deutschen Privatbank und einer der bedeutungsvollsten weltweit) -> Dummheit schützt vor Strafe nicht

Bin auf das Urteil des BGH gespannt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?