13.03.13 09:15 Uhr
 3.336
 

Experte: Microsoft müsste Windows 8 für mehr Akzeptanz ändern

Nach Meinung von Bob O´Donnell, Analyst bei dem Beratungsunternehmen IDC, müsste Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 8 ändern, um mehr Erfolg damit zu haben.

Einen der größten Fehler, den Microsoft begangen hat, ist laut einer Umfrage die Abschaffung des Start-Buttons, der bis Windows 7 noch vorhanden war und an den sich die Nutzer gewöhnt hatten. Als zweiten großen Kritikpunkt wurde in der Umfrage die Metro-Oberfläche nach dem Systemstart genannt.

Viele Nutzer wollen sofort in den Desktop-Modus starten, ohne die neue Startoberfläche zu nutzen. Nutzer, die einmal im Desktop-Modus sind, kehren meistens auch nicht mehr zur Windows-8-Startoberfläche zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Experte, Windows 8, Akzeptanz
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2013 09:50 Uhr von Sarah0117
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
muss ich zustimmen, weder diese "tollen" bunten Bildchen, noch die Planlosigkeit von Microsoft können den Startbutton und ein ordentliches Betriessystem ersetzen ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:04 Uhr von knuddchen
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich seh das auch so. Wenn man das aufm Lappi bzw. PC hat, dann will man auch sofort den Desktop-Modus nutzen. Ich finde diese Kacheloptik schrecklich und die Suche ist ganz besonders schlimm. Gibt man ein Wort ein und auf Suche, findet er nix. Man muss natürlich auch die entsprechende Kategorie auswählen. Was fürn Blödsinn hat Microschrott da nur verzapft. Also mir kommt Win8 nicht auf die Platte zumal mein Lappi nicht Win8-tauglich ist, da es keine Treiber dafür gibt.

Aber Microschrott will ja unbedingt an seinem Prinzip festhalten. Die schaufeln sich noch ihr eigenes Grab.
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:14 Uhr von Darkman149
 
+11 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:22 Uhr von stoske
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Der größte Fehler von MS ist die lieblose Nachahmung einer Sache, dessen elementare Grundzüge man noch gar nicht verstanden hat.
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:26 Uhr von rolling_a
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:37 Uhr von vivec...
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@rolling_a:
Ist bei mir ebenfalls so. Ich habe nach 2 Wochen Urlaub teilweise Probleme im Büro wieder mit Win7 zu arbeiten.
Aber eine solche Umgewöhnung würde halt voraussetzen, dass man sich auf die Änderungen einlässt und nicht von vornherein daran rummeckert um das OS nach wenigen Minuten wieder vom Rechner zu schmeißen.
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:45 Uhr von Slingshot
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2013 11:16 Uhr von MC_Kay
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die User irgendwie nicht mehr ....

Zu Win95 wurde das Startmenü eingeführt und von den Nutzern für nicht notwendig gehalten und sollte wieder abgeschafft werden.

Zu Win Vista wurde es gänzlich überarbeitet um wichtige Kategorien schneller erreichbar zu gestalten. Wieder erntete Microsoft nur Hohn und Spott.

Zu Win8 wurde das herkömliche Startmenü von der Taskleiste entfernt und in die Kacheldarstellung (ehemals Metro genannt) umgestaltet. Und wieder gibt es Hohn und Spott.

Was will der User bitte haben?

Wer mit Win8 nicht arbeiten will/kann, der darf doch bei Win7 bleiben. Keiner zwingt ihn dazu Win8 zu nutzen!
OK, bei einem Neucomputer ist Win8 meist vorinstalliert, aber man kann doch auch ein anderes Betriebssystem (wie z.B. Win7) installieren.....
Kommentar ansehen
13.03.2013 11:46 Uhr von Slingshot
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Sire_Tom_de_Jank
Na wenn du mal nicht von Apple bezahlt wirst, um soviel Müll über Windows 8 in Umlauf zu bringen. Oder dafür mir bescheuerte Beleidungs-PMs zu schicken.

Die Modern UI Oberfläche wird nicht mehr verschwinden, sondern mit dem "Blue"-Update verfeinert, ausgeweitet und tiefer ins System gebaut. Damit soll eine plattformübergreifende Kompatibilität ermöglicht werden. Egal ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Und das man sowas verteufelt, muss man nicht verstehen.
Kommentar ansehen
13.03.2013 12:14 Uhr von re1nz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Slingshot

ich will aber am pc keine nachteile erleiden, nur damit es am handy gleich aussieht... also ob die desktop-pc´s jetzt alle touch-möglichkeiten hätten?! nur damit ist die oberfläche besser, die kacheln bringen bei bedienung mit maus/tastatur nur nachteile...

btw habe win8 auf meinen imac laufen, vorher win7... win7 lief besser... ok könnten die treiber sein oder was auch immer... fakt ist, ich arbeite unter win8 auch nach über drei monaten noch immer langsamer als unter win7; komisch das ging schon bei der umstellung von xp auf vista schneller...
Kommentar ansehen
13.03.2013 12:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zumindest läuft Win8 bei speicherhungrigen Anwendungen (Audio, Video) spürbar schneller und erlaubt mehrere Plugins, wo früher der Speicher ans Limit ging. Dadurch nehmen wir die Metro-Oberfläche zähneknirschend in Kauf.

Gut - man kann die wichtigsten programme an die Start-Oberfläche anheften.

Aber:
Wenn man mal 70 VST-Plugins installiert, hat man ein Chaos von ca. 500 Kacheln, wo jede info.txt-Datei als Kachel ohne erkennbare Ordnung abgelegt wurde.
Sucht man dann mal das Registrierungsprogramm eines Plugins, wird man zum Elch - man weiss ja auch nicht wie die Datei heisst und kann sie nicht suchen.
Ordnung schafft die Metro-Oberfläche daher nicht - sie erzeugt auf kommerziellen Systemen ein furchtbares Chaos.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
13.03.2013 12:30 Uhr von George Taylor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Microsoft hat den Fehler gemacht, dieses ganze Android/iOS und Tablett-Zeugs, auf dem PC nach zu bilden.

Jetzt stellt euch mal ne Sekräterin vor (so wie in der Werbung gezeigt), die 8 Sunden (in Worten ACHT!) ihre Arme nach oben hält, um per Touchscreen zu arbeiten.

Völlig an der Realität vorbei. Deren Arme möchte ich Abends nicht haben.

Mit kribbeln schon nach 30 Minuten zocken am Smartphone meine Arme - und DAS soll jetzt Standard am PC werden?

Nein Danke!

Liebe MS-Programmierer: Bitte....BITTE programmiert das nächste Windows OS per Touchscreen - ich wette es kommt ein anderes BS raus....OHNE Touchscreenbenutzung, so wie in der Werbung propagiert.

PS: Ja ich weiß, daß man Win8 auch ohne TS benutzen kann. Weiß das aber auch MS?

[ nachträglich editiert von George Taylor ]
Kommentar ansehen
13.03.2013 12:31 Uhr von McClear
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt einfach daran, daß Microsoft versucht hat, das Bedienungskonzept von einem Smartphone auf den Desktop zu übertragen. Das kann einfach nicht funktionieren!
Mircosoft wird das früher oder später auch noch feststellen. Evtl. wird das Konzept bei der nächsten Version wieder komplett geändert. Warum kann ich bei Windows nicht einfach den Desktop ändern? Bei Ubuntu oder irgendeine anderen Linux Distri kann ich ohne Probleme von Gnome nach KDE oder Unitiy wechseln. Je nachdem, was mir besser gefällt. Das läuft bei Linux schon seit Jahren so.
Kommentar ansehen
13.03.2013 13:03 Uhr von matoro
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der typ ist in wirklichkeit captain hindsight von south park
Kommentar ansehen
13.03.2013 13:50 Uhr von Slingshot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ re1nz
Die Performance-Unterschiede sind je nach Programm unterschiedlich. Dass der eine oder andere eine "nur" subjektive Verschnellerung wahrnimmt, möchte ich auch nicht ausschließen.

Unter´m Strich sollte W8 aber schneller sein. Und je mehr Unterstützung für das Betriebssystem kommt, desto besser sollte auch die Geschwindigkeit werden.

Edit:
@ Sire_Tom_de_Jank
Okay, mit der Verwendung von "Propaganda" disqualifizierst du dich selbst.
Du unterstellst mir eine pauschalisierte Aussage und bist selber nicht besser. Genau, ALLE finden Windows 8 ist Mist und deshalb hat Microsoft auch bisher keine EINZIGE Lizenz verkauft.

Alles klar, du bist der King, hast den vollen Überblick und alle anderen sind Saftnasen.

[ nachträglich editiert von Slingshot ]
Kommentar ansehen
13.03.2013 13:53 Uhr von vivec...
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Sire_Tom_de_Jank:
Er steht nicht alleine da. Ich nutze Win8 seit der Dev. Preview und bin im Großen und Ganzen WIRKLICH zufrieden damit. Und nein, ich werde nicht dafür bezahlt, das zu sagen.

Wenn es dir nicht gefällt, bleibst du bei Win7 - Herzlichen Glückwunsch zu deiner Meinung. Ich werde nicht versuchen dich zu bekehren. Ich bitte aber darum, dass mir meine Meinung auch gelassen wird. Ich finde Win8 gut und bin vor allem mit den Änderungen die unter der Haube stattgefunden haben sehr zufrieden.

Ich kann das System auch auf dem Desktop-Computer sehr gut verwenden. Du wirst ja nicht gezwungen, Metro Apps zu nutzen. Das "neue" Startmenü (das ist das Ding was da beim Systemstart aufploppt) finde ich mittlerweile auch OK. Ich bin nur der Ansicht, dass man nicht zuviele Metro-Apps nutzen sollte, da man sonst wirklich ein Bedienproblem hat. Aber dazu ist man ja eben nicht gezwungen. Es gibt nach wie vor den normalen Desktop auf dem ganz normal Programme installiert und ausgeführt werden können. Dieser ist sogar noch schneller als vorher. Zusätzlich hast du jetzt Metro. Wens stört - Registry Key ändern erledigt das Problem.
Kommentar ansehen
13.03.2013 13:59 Uhr von Falap6
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer benutzt denn außer für die Suche noch das Startmenü?
Auf das Startmenü mit der Maus geklickt und dann etwas daraus angewählt habe ich seit langer Zeit nicht mehr.

Habe Windows 8 zum Test auf meinem Uralt Laptop (2006) installiert und bin bisher auch sehr zufrieden. Werde bald auf dem PC ebenfalls wechseln...
Kommentar ansehen
13.03.2013 14:00 Uhr von jo-82
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn jemand nur das Wetter ansehen und die klicki-bunti- Bilder vom Fotzenbuch ansehen will, für den ist Metro natürlich das Produktivste schlecht hin. Wer ernsthaft arbeiten will, braucht mit Metro für jeden Schritt locker dreimal so lange. Allein der Fullscreen-Zwang ist schon ein fataler Produktivitätskiller.

Mit Win 9 wird alles gut, werdets schon sehen.
Kommentar ansehen
13.03.2013 14:02 Uhr von vivec...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jo-82: Darum Metro Apps nur sparsam nutzen... Du hast ja den normalen Desktop immer noch, nur das da unter der Haube auch einiges passiert ist..
Kommentar ansehen
13.03.2013 16:14 Uhr von dinexr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer das auch so sieht, kann sich bei Stardock für 5€ Start8 kaufen. Das liefert u.A. einen Start-Button für Win8 und ermöglicht es, direkt in den Desktop zu booten.
Kommentar ansehen
13.03.2013 16:22 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Man hätte dem Endkunden einfach die Wahl lassen sollen z.B. im Zuge einer Installation ob Metro (oder wie auch immer es sich jetzt schimpft) oder "Classic".

Das neue Win8 ist ja so nicht schlecht und läuft auch wie geschmiert, aber es besteht eigentlich kein absolutes Muss von Win7 auf 8 zu wechseln.

Und Widgets + Apps nutze ich zwar gerne auf dem Smarthphone , aber darüber hinaus interessiert mich das auch nicht persönlich. Am PC will ich mich schon wie am PC fühlen und nicht wie vor einem übergroßen Telefon mit bunten Kachekn, Nachrichten oder sonstigen Buttons die irgend nen tollen Geigel bringen.

Habe nichts gegen Veränderungen allgemein oder neue Versuche, aber diese Oberfläche trifft einfach den Geschmack vieler Nutzer nicht und das hätte MS berücksichtigen sollen und auch ahnen können.

Ein schnelles und stabiles OS - einen überschaubaren schlanken (aufgeräumten) Desktop mit Startbutton + ein Wallpaper und ich bin zufrieden.
Kommentar ansehen
13.03.2013 16:27 Uhr von Andreas-Kiel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Slingshot:
Zitat: "Alle die mit W8 ein Problem haben, sollen bitte gefälligst bei W7 bleiben "

Würden wir ja gerne, wenn es nicht fast alle neuen Notebook etc. nur noch mit Win8 gibt bzw. verhindert wird, daß man Win7 einsetzt (teilweise kostet ein Downgrade auf Win7 80 € extra - die spinnen doch).

Weiterhin gab es ja Tools, um sofort auf die konventionelle Oberfläche zu kommen (von Drittanbietern, da MS so etwas bisher nicht herausgegeben hat), nach kurzer Zeit hat MS die allerdings gesperrt.

Mich nervt ohne Ende dieser Zwang und Gängelung ohne technische Notwendigkeit. Selbst Geräte, die Win8 vorinstalliert haben, aber offiziell auch downgrateable zu Win 7 sind, machen Schwirigkeiten z.B. durch geschützten bzw. UEFI Boot, was ein Booten eines anderen Systemes erst Mal unmöglich macht. Man muß dann ohne Ende "fummeln", um endlich wieder von dem Win8 runterzukommen.

Ich bin Mal gespannt, wann die ersten Win8 Benutzer einen Virenbefall haben und feststellen, daß man die Systeme nur schwer mit einer sauberen Boot DVD (Linux, UBCD oder andere) starten kann und dann rumheulen.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
13.03.2013 17:26 Uhr von bigpapa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@MC_Kay

Wer mit Win8 nicht arbeiten will/kann, der darf doch bei Win7 bleiben. Keiner zwingt ihn dazu Win8 zu nutzen!

Das siehst du leider sehr kurzfristig.
MS hat die Angewohnheit so was als "Testballon" loszulassen, und erst wenn die Verkaufszahlen so in den Keller gehen das es richtig weh tut, das Konzept zu ändern.

Ein in meinen Augen gutes Beispiel sind : MS - VISTA

Nur weil keiner das OS wollte, (ich hatte dutzende von Bekannten die mit ihren alten XP ankamen und das auf den neuen Rechner drauf haben wollten, anstelle VISTA), hat MS gravierend nachgebessert und Win-7 gemacht.

Davon abgesehen, ich denke das MS ein Tick-Tak-Verfahren macht, d.h. eine gute Version die aus einer schlechten gewachsen ist. Das hat sogar Markt- + Marketing politische Gründe.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
13.03.2013 17:54 Uhr von Marc_Anton
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Desktop und Start-Button lassen sich problemlos mit Start8 beheben. Danach ist Windows8 dem Windows7 in allen Belängen überlegen. Es läuft viel flüssiger und smoother. Es ist ressourcenschonender (merkt man an Akkulaufzeit vom Notebook). Spiele laufen mit mehr Frames. Diverse Benchmarks haben alle bessere Werte. Ganz zu schweigen von der Bootzeit. Bei meinen PC mit einer SSD 4s vom Einschalten bis Anmeldemaske und Herunterfahren in 2s.
Größter Kritikpunkt war für mich bisher, dass es von Standard aus nur im Hybridmodus herunterfährt und nicht ganz ausschaltet, was Probleme mit externen HDDs mit sich bringen kann, da diese auch wenn Rechner anscheinend heruntergefahren ist, weiter laufen. Hat man nun eine Stromleiste mit Schalter können ganz schnell mal Daten flöten gehen.
Kommentar ansehen
13.03.2013 19:07 Uhr von Testboy007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das selbst M$ ihrem Win8 nicht traut, sieht man an der Tatsache, das man penetrant mit Win8 Werbung zugemüllt wird.
Solange M$ mir nicht die Wahl der GUI überlässt, bleibe ich bei 7.
Unter der GUI ist Win 8 besser, nur die GUI ist Dreck....

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?