13.03.13 09:02 Uhr
 2.922
 

Mysteriöser Todesfall - Ladendiebin stirbt nach Zusammenbruch beim Ladendetektiv

Einen mysteriösen Todesfall muss jetzt die Polizei in Hannover bearbeiten. Dort war eine 48 Jahre alte Ladendiebin im Büro des Ladendetektivs zusammengebrochen und gestorben.

Die Frau war zuvor vom Detektiv in der Parfümerie beim Stehlen erwischt worden.

Im Büro brach sie dann zusammen. Der Notarzt konnte sie zwar reanimieren, doch kurz darauf starb sie im Krankenhaus.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Todesfall, Niedersachsen, Büro, Ladendieb
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2013 11:30 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes Karma würde ich sagen...
Kommentar ansehen
13.03.2013 12:17 Uhr von ladendetektiv
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@bleissy

das ist so nicht richtig auch gegen uns Detektive wird ganz normal ermittelt und im Normalfall nimmt sich auch keiner etwas heraus wozu er nicht befugt ist.
Das fängt mit der vorrübergehenden Festnahme an.

Ich erlebe es eher das die meisten beim Diebstahl ertappten nicht den Arsch in der Hose haben um dafür gerade zu stehen. Von schmutzigen Spritzen über Messer sowie Schlagwaffen wurde gegen mich schon so einiges eingesetzt.

Zur News: Reißerisch. Punkt.
Kommentar ansehen
13.03.2013 13:10 Uhr von kniekehle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Drachenmagier
"Das einzigste war hier Mysteriös ist, ist die Wachsende Blödheit von Schrottnews."

Ich finde eher "das Einzigste" sehr mysteriös...
Auch empfehlenswert für dich wäre
www. großundkleinschreibung. de
Kommentar ansehen
13.03.2013 14:26 Uhr von V3ritas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für ein Parfüm den Löffel abgeben...das ist echt mies. Ich möchte aber auch nciht in der Haut des Ladendetektivs stecken...ich kann mir vorstellen Polizei und Staatsanwaltschaft haben da doch die ein oder andere Frage,wenn 2 Leute in einen Raum gehen und nur einer den Raum wieder lebend verlässt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?