13.03.13 06:41 Uhr
 314
 

Fußball/FC Barcelona: 4:0 gegen den AC Mailand - Aufholjagd geglückt

Der FC Barcelona hat seine Aufholjagd in der Champions League gegen den AC Mailand geschafft. Nachdem die Katalanen im Hinspiel eine 0:2-Niederlage einstecken mussten, gewannen sie zu Hause gegen die Mailänder mit 4:0.

Überragender Spieler auf Seiten des FC Barcelona war der Argentinier Lionel Messi. Er traf in der 5. und 40. Minute zum 2:0-Pausenstand. In der 55. und 90. Minute trafen noch seine Team-Kollegen David Villa und Jordi Alba zum Endstand von 4:0.

Der AC Mailand konnte vor 90.000 Zuschauern konnten ihr Spiel nicht entfalten und auch ihre gefürchteten Konter konnten sie nicht setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Champions League, FC Barcelona, AC Mailand
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2013 07:36 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine italienische Mannschaft, die auch noch Berlusconi gehört, ist raus - das ist gut so.
Kommentar ansehen
13.03.2013 18:47 Uhr von keckboxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Gegentore in 2 Minuten kriegen zeugt auch nicht von mentaler Stärke.

In Barcelona haben übrigens auch schon ganz andere Mannschaften 4:0 auf den Sack bekommen ;)

Grundsätzlich hat Mailand gestern zu wenig getan, um den 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel auch nur ansatzweise zu halten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?