12.03.13 17:48 Uhr
 361
 

Trümmerfeld auf der A45: 100 Autos in einer Massenkarambolage (Update)

Auf der Autobahn 45 bei Münzenberg hat sich am heutigen Dienstag eine Massenkarambolage ereignet an der 100 Autos beteiligt waren (ShortNews berichtet)

Die Polizei ging anfangs von 100 Autos aus, aber eine genaue Angabe ist noch nicht machbar. Zuerst ging man von einer Massenkarambolage aus, aber die Polizei ist der Meinung, dass es viele einzelne Unfälle sind.

Bei dem Unfall kamen keine Menschen ums Leben, aber es gab viele Verletzte. Die Sanitäter waren zu Fuß zu den Opfern unterwegs. Dazu sagt ein Notarzt: "Bei den Patienten waren wir schnell. Das Material herbeizuschaffen, war dagegen schwieriger"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Notarzt, Massenkarambolage, A45
Quelle: www.berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 18:22 Uhr von FamousK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Massenkarambolage
1. Absatz: Massenkarombolage
2. Absatz: Viele einzelne Unfälle
3. Absatz: Ein Unfall
...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?