12.03.13 17:37 Uhr
 193
 

TV-Produzent Loewe: Erneute Gehaltskürzung

Der schon seit längerer Zeit angeschlagene TV-Produzent Loewe hat erst kürzlich 180 Arbeitnehmer entlassen.

Im Rahmen des Sanierungstarifvertrags gibt es für die verbliebene Belegschaft jetzt eine Gehaltskürzung.

Bis zum Ende des kommenden Jahres müssen die Arbeitnehmer auf bis zu zehn Prozent ihres Gehalts verzichten. Auch bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld wurden Kürzungen vorgenommen. Falls sich die Lage bei Loewe wieder bessern sollte, gibt es eine Erfolgsbeteiligung.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Entlassung, Gehalt, Produzent, Loewe
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 18:11 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die können echt nur darauf hoffen von Apple gekauft zu werden, eine andere chance wird da nicht bleiben.
Kommentar ansehen
12.03.2013 19:11 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Loewe hat schon einige sehr interessante Konzepte, vor allem die Vollintegration der HDD mit nur einer Fernbedienung, es mangelt dann aber doch immer wieder an Details - so hat z.B. die Netzwerkbuchse lediglich 100MBit und damit zu wenig für manche Filme in 720p und quasi alle in 1080p oder, dass seit der neusten Serie, Standbild nicht mehr sofort funktioniert, sondern mit leichter Verzögerung.

Der vergleichsweise sehr gute Fernbedienungsempfang wird dann wieder dadurch zunichte gemacht, dass es nicht einfach möglich ist, eine Fernbedienung nur einem Gerät zuzuordnen. Es passierte uns häufiger, dass man auf einer Fernbedienung das Programm gewechselt hat, und plötzlich gingen zwei weitere Fernseher in ganz anderen Räumen an...



Obwohl ich kein Apple-User bin und das Unternehmen auch nicht wirklich mag, könnte ich mir vorstellen, dass eine Kooperation (bzw. ein Kauf durch Apple) tolle Endgeräte hervorbringen würde.
Kommentar ansehen
12.03.2013 21:58 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich bekomme auch kein urlaubs und weihnachtsgeld, habe nen uni abschluss und arbeite 40h/woche in der IT Branche.
Kommentar ansehen
13.03.2013 12:27 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verzichten die Chefs auch auf 10 % ihres Lohnes?
Und auf Bonizahlungen und auf Urlaubsgeld ??

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?