12.03.13 16:18 Uhr
 3.295
 

Kirchweyhe: 25-Jähriger ins Koma getreten

Ein 25-Jähriger wurde Opfer eines Überfalles durch eine Horde Schläger. Er wurde brutal ins Koma getreten. Der Mann war mit Freunden in der Discothek "Fun Factory" in Wildeshausen. Die Gruppe wollte von dort weiter ziehen zum "Maddox" in Kirchweyhe. Man hatte einen Bus gemietet.

Da mit zehn Euro pro Person die Kosten für die Fahrt nicht gedeckt waren, entschloss man sich, fünf Männer mitfahren zu lassen. Unterwegs gab es lautstarken Streit mit den fünf betrunkenen Mitfahrern. Es kam zu Handgreiflichkeiten. Die Männer telefonierten und orderten Verstärkung.

Als der Bus 200 Meter vor der Disco anhielt, stand dort eine Vielzahl von Menschen. Das spätere Opfer stieg als erster aus, um zu schlichten. Der Mob raste sofort auf ihn los und trampelte und schlug auf ihn ein. Mehrere Personen wurden von der Polizei festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Täter, Schläger, Koma, U-Haft
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 16:18 Uhr von 24slash7
 
+12 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2013 16:29 Uhr von mario_o
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
24slash7, woher stammt das Zitat aus deinem Post?

"... wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."?
Kommentar ansehen
12.03.2013 16:34 Uhr von 24slash7
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Gauck, Joachim (* 24. Januar 1940 in Rostock)
Elfter Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.
Ehemaliger evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktionär

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 16:37 Uhr von bpd_oliver
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@mario_o:
Der Sinn zwischen der Tat und Gaucks erster Weihnachtsansprache erschließt sich mir auch nicht.

Fakt ist, wieder wurde ein junger Mensch, der wahrscheinlich nicht überleben wird, schwer verletzt. Hoffentlich wacht die Justiz mal aus ihrem Dornröschenschlaf auf und verknackt die Täter zu SEHR HOHEN Freiheitsstrafen.
Kommentar ansehen
12.03.2013 16:44 Uhr von RainerLenz
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ok, das war jetzt wohl ironie oder, jauchegrube?

darüber noch witze zu machen ist sowas von abartig

ich hoffe das die täter ihre gerechte strafe bekommen
Kommentar ansehen
12.03.2013 16:54 Uhr von sbius
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Klasse! Fast zu Tode getreten und wieder sind die "Südländer" bis auf einen auf Freien Fuß! Klasse!!!
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:01 Uhr von Hawl
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
ich erweitere hier mal um einen wichtigen Teil der Quelle:

"Unter Hochdruck ermittelt die Polizei gegen sechs der brutalen Schläger.

Alles Südländer.

Für den Haupttäter Cihan A. (20) beantragte die Staatsanwaltschaft gestern Haftbefehl. Coskun A. (19), Shadid A. (20) und drei Komplizen sind wieder auf freiem Fuß. Aber es gibt noch mehr Täter."

Wie wäre diese Lösung?:

Jeden der Täter in einen Raum bis unter die Decke gefließt und dann lässt man die Angehörigen des Opfers mit denen alleine, frei Hand und straffreiheit für alles was das passiert.

Auch ne gute Lösung für Kinderschänder.
Es entlastet ja auch unsere Justiz und kostest nur einmal Reinigung und Entsorgung statt Jahre lang kosten für ne Zelle.

[ nachträglich editiert von Hawl ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:03 Uhr von sbius
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
und wenn 1 mio. mal passiert... solange wir hier nur quatschen ändert sich NICHTS!

daher etwas Eigenwerbung: evols.de --> die Initiative will auch gegen die Gewalttäter vorgehen!!
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:09 Uhr von ElChefo
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Fährt jetzt eigentlich der türkische Botschafter da hin um nach dem Prügelopfer zu schauen und sich für dieses Verbrechen zu entschuldigen? Wird auch hier lückenlose Aufklärung gefordert?
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:15 Uhr von ElChefo
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Belgarath

Puh, das dürfen wir doch nicht machen.

Wer anfängt, mitzuzählen und sowas nicht mehr für Einzelfälle hält, der muss einfach ein Rassist sein. Ganz egal, ob man uns für unsere Justiz in deren Heimatländern auslacht oder nicht. Am Ende willst du auch noch kriminelle Ausländer ausweisen. Fies und gemein.
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:23 Uhr von ElChefo
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, kurzfristig werden sie vom Baukran auch ne nette Aussicht zum "umgucken" haben.

"Dummerweise" - worauf ich meine Hoffnung richte - dürfte vor der Einführung der Scharia noch eine Mehrheit der Menschen Artikel 20 (4) des Grundgesetzes wiederentdecken. Könnte ne spannende Zeit werden - vor allem die politisch korrekten Erklärungsversuche, wenn der Fackel-und-Mistgabel-Mob auf der Strasse steht.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ElChefo:
"Fährt jetzt eigentlich der türkische Botschafter da hin um nach dem Prügelopfer zu schauen und sich für dieses Verbrechen zu entschuldigen? Wird auch hier lückenlose Aufklärung gefordert? "

Nein, der steht sicher noch vor der Berliner Moschee und schaut, ob der verbrannte Abfall vor dem Fenster einen rechtsradikalen Hintergrund hatte. Ne Fensterscheibe ist ja viel wichtiger als Leben und/oder Gesundheit eines Menschen.....sorry Ungläubigen.

Und natürlich bin ich ein Rassist, weil ich diese Doppelmoral und Heuchlerei anprangere, die etliche andere anscheinend als ganz normal empfinden.
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:26 Uhr von ElChefo
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Jolly

...oh, der arme Mann muss ja vollkommen gestresst sein, erst Backnang, dann Berlin. Klar, da bleibt auch keine Zeit mehr für die eigenen schwarzen Schafe. Verstanden.
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:30 Uhr von Gnarf456
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Und das in der Gemeinde Weyhe ("Weyhe - Gemeinde für Toleranz, gegen Rassismus"), die jahrelang anti-rechts-Projekte, Aufmucken gegen Rechts etc. veranstaltet. Vielleicht merkt jetzt mal jemand, das man hier auf mindestens einem Auge blind war...
Kommentar ansehen
12.03.2013 17:43 Uhr von Lucianus
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja ... auf jeden Fall gibt es jetzt eine bussladung Menschen weniger die noch daran glauben das man sie Integrieren kann.
Tut mir leid für diejenigen die da freundlich sein wollten und die 5 Türken gefragt haben ob sie mitwollen und erst recht für denjenigen der nur schlichten wollte.

Ich für meinen Teil hätte die 5 gar nicht erst gefragt, weil ich genau so etwas erwartet hätte. Ich bin nicht bereit das Risiko einzugehen Einzelfällen zu begegnen. Die gibt es entschieden zu häufig.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 18:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Bleibt nur zu hoffen, dass das Opfer ohne allzu schlimme gesundheitliche Folgen überlebt.
Kommentar ansehen
12.03.2013 18:53 Uhr von Bruno2.0
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger

"Eine Schlägerbande prügelte und trat einen jungen Mann ins Koma. Die Ärzte haben kaum Hoffnung, dass er überlebt. "


einfach übel und Feige...in einer Gruppe gegen einen ist Peinlich und Ehrlos. alleine hätten sie Nicht die Eier so was zu machen ist ja auch besser denn so muss man erst mal nachweisen wer von den 10 Leuten denn der Haupttäter war.

PS: Wo sind die Politiker die fordern das Jeder tropfen Blut aufgeklärt werden muss.

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 20:18 Uhr von Zephram
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Es hätte traurigerweise wohl ein Sohn / Tochter eines Politikers oder Richters mit dabei gewesen sein müssen...

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
13.03.2013 00:11 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
dungalop


Danke für die Links, sehr interessant.
Kernsatz aus dem Zweiten:

"Wenn er als Mediator Täter und Opfer an einen Tisch bringt – gerne. Aber er kann nicht Straftaten klären, ohne dass sie vor Gericht landen. Das ist Selbstjustiz und trägt zur Entstehung von Parallelgesellschaften bei. Migranten müssen unsere Regeln akzeptieren – nicht ihre eigenen mitbringen."


Summiert auch irgendwie meine Gedanken dazu auf. Natürlich ist es gut, wenn da einer ist, der es unter Gefährdung seines eigenen Lebens auf sich nimmt, für Frieden zu sorgen. Dafür gebührt ihm Respekt.

Auf der anderen Seite ist es allerdings auch so, das in EINEM Land nur EIN Gesetz für alle gelten kann und darf. Das ist UNSER Gesetz, da kann es keine Ausnahmen geben, sonst hebeln wir einen unserer ehernen, gesellschaftlichen Grundsätze nach Artikel 3 (1) GG aus. Die stumpfeste Lösung wäre, lasst sie ihre Fehden austragen, die Reste werden eingesammelt und ausgewiesen.
...besser wäre natürlich, wenn ein solcher Mediator wie dieser gute Mann aus dem Libanon seine "Kunden" dazu bewegen würde, nicht "irgendeinem", sondern dem deutschen Recht und Gesetz zu folgen. Nicht, das es Alternativen gäbe, was wäre das denn? Deutsches Recht wird in Deutschland nicht angewandt?
...das würde unmittelbar zu Artikel 20(4) führen.


...die Aussage des ersten Links finde ich, europaübergreifend, skandalös.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
13.03.2013 04:20 Uhr von FrankaFra
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Würde ich aus dem Koma erwachen, hätte ich ein Lebensziel:

Hat jemand Kill Bill gesehen?

So würde ich es machen... ganz einfach.
Kommentar ansehen
13.03.2013 04:41 Uhr von bpd_oliver
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@FrankaFra
Diese Möglichkeit wird Daniel S. nicht mehr haben:
http://www.bild.de/...

Und wieder ein Leben sinnlos dem längst gescheiterten Projekt Multikulti geopfert...
Kommentar ansehen
13.03.2013 09:01 Uhr von frazerelite
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
wie lange müssen wir uns in deutschland das von den kulturbereicheren gefallen lassen
es sind zu 90 % immer migranten. DEUTSCHLAND AUFWACHEN!!!
Kommentar ansehen
13.03.2013 09:36 Uhr von Nothung
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Heute werden beim Opfer die lebenserhaltenen Geräte abgeschaltet.
"Haupttäter Sihan A. (20) war der Polizei als Gewalttäter bekannt. So stach er unter anderem einen Freund nieder, weil dieser ihm keine Zigarette gab."
http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
13.03.2013 10:55 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aus bpd_oliver´s Links:

"Er soll Daniel S. so heftig in den Oberkörper getreten haben, dass dieser gegen einen Linienbus schleuderte und mit dem Kopf auf das Straßenpflaster aufschlug."


Ich habe da so eine Vermutung über das zu erwartende Strafmaß und die Formulierung der Klageschrift. Im gleichen Gedanken kommt auch das Wort "dummer Unfall" vor.

Zum Kotzen.
Kommentar ansehen
13.03.2013 17:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Heute werden beim Opfer die lebenserhaltenen Geräte abgeschaltet."

Das wars dann wohl mit der eh schon kleinen Hoffnung.

Tja, gibt dann wohl die nächste Bewährungsstrafe für den Serientäter für diesen "unglücklichen Unfall"....

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?