12.03.13 13:50 Uhr
 551
 

Facebook Top 10: Warum Nutzer Freunde adden und wann sie wen entfernen

Eine aktuelle Studie der Social-Media-Firma NM Incite beleuchtet das Nutzerverhalten auf Facebook näher: Wann adden die Nutzer neue Menschen und wann löschen sie jemanden? Das Ergebnis: 82 Prozent der Nutzer versenden Freundschaftsanfragen an Menschen, die sie auch im echten Leben kennen.

Das ist zunächst keine große Überraschung. Tatsächlich sind die Zahlen bezüglich des Löschens wesentlich aufschlussreicher: Auf Platz 1 stehen beleidigende Kommentare, gefolgt von Verkaufsversuchen, mangelndem Kontakt oder einer Trennung. Die Studie wertet die Zahlen auch nach Geschlechtern aus.

Hinter NM Incite steht unter anderem die Beraterfirma McKinsey. Der durchschnittliche Facebook-Nutzer hat laut der Studie übrigens 130 Freunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MSeder
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Facebook, Nutzer, Freunde, Top 10
Quelle: www.businessinsider.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 13:50 Uhr von MSeder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine sehr interessante Studie, die durchaus neue Einsichten bringt. Ich kann mich selbst durchaus wiederfinden, und Ihr?
Kommentar ansehen
12.03.2013 13:53 Uhr von Komikerr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nutze einen Fakeaccount und mein FB Freundeskreis besteht aus Personen, die auch in meinem echten Leben meine Freunde sind
Kommentar ansehen
12.03.2013 22:03 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu braucht es eine Studie?

Facebook-Freunde: Hunderte
Freunde, Familie, Bekannte, Kollegen, flüchtige Begegnungen
Der Großteil aus den Ländern in denen ich mich am häufigsten aufhalte
Personen die ich nie im realen Leben gesehen habe: 0
Letzter "Verlust": Die Ex nach einer Trennung

Ziemlich durchschnittlich...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?