12.03.13 13:38 Uhr
 199
 

Rihanna fühlt sich nicht als Opfer

Rihanna ist wohl eine der freizügigsten Promis, wenn es um ihr Privatleben geht. Sie postet ständig Bilder in sozialen Netzwerken, mal mit ihrem Lover Chris Brown oder auch Marihuana rauchend.

Im Interview mit der Zeitschrift "Elle" verrät sie: "Alle wollten immer wissen, was in meinem Leben passiert. Ist sie eine Drogenabhängige? Nein. Ist sie Alkoholikerin? Nein. Ist sie ein Opfer? Nein."

Auch habe sie sich eine Pistole tätowieren lassen, um Stärke zu zeigen. Sie werde weiterhin alles posten, egal ob sie im Stripclub ist oder in der Kirche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Foto, Opfer, Interview, Rihanna
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2013 16:45 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie ist halt äussterst dumm. Denn nur dumme Menschen machen dumme Sachen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?