12.03.13 12:44 Uhr
 282
 

Cottbus: Prozess um Tod bei Sex wird neu aufgelegt

Ein 61-Jähriger Mann wurde zu neun Jahren Haft verurteilt, weil seine Geliebte beim gemeinsamen Sex verstarb.

Angeblich soll er sie schwer verletzt und dann erstickt haben, der Angeklagte bestreitet dies. Der Bundesgerichthof hat dieses Urteil nun aufgehoben und es beginnt in Cottbus ein neuer Prozess.

Die Tat erfolgte 2009 und das erste Urteil fiel 2010 durch ein Landgericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sex, Prozess, Cottbus
Quelle: www.berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen