12.03.13 08:54 Uhr
 1.693
 

Facebook-Falle mit Apple- und Samsung-Smartphones

Auf Facebook versprechen momentan mehrere Seiten, dass es wegen "Verpackungsfehlern" zu einer Verlosung von iPhone- und Galaxy-Smartphones kommt. Die Seiten imitieren das Design von Apple und Samsung. Für den Gewinn müsse man die Seite "liken" und den entsprechenden Beitrag "teilen".

Dabei handelt es sich jedoch nicht um die offiziellen Facebook-Seiten der Unternehmen. Vielmehr sitzen die tausenden User, die die Meldungen weiterverbreiten, einem Betrug auf. Weder gibt es nagelneue Smartphones zu gewinnen noch führen die Verantwortlichen Gutes im Schilde.

Was letztlich hinter den im Netzwerk sprießenden Meldungen steckt, ist noch nicht genau geklärt. Entweder werden die Seiten wegen der hohen "Like"-Zahlen verkauft oder die Hintermänner versuchen so, schädliche Software in Umlauf zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heute_at
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Apple, Samsung, Falle
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 09:09 Uhr von vmaxxer
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Na wer darauf reinfällt...
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:22 Uhr von catdeelay
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
das ist eine News?

das ist doch schon so alt wie es online communities gibt. und wer es bis heute noch nicht geblickt hat, verdient es auch nicht darüber aufgeklärt zu werden.
Kommentar ansehen
12.03.2013 11:01 Uhr von mrshumway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Betreiber der Seiten wollen nix verschenken, sondern nur möglichst viele Likes und häufiges Teilen. Ist dann eine bestimmte Anzahl an Likes erreicht, werden diese Seiten über ebay etc weiterverkauft.

Im Übrigen achtet Apple penibelst darauf, dass auf Komponenten der Geräte zum Beispiel keine Fingerabdrücke von Mitarbeitern aus der Produktion zu finden sind. Weiterhin sagt Apple, dass schon das Auspacken ein einmaliges Erlebnis und die Kartonage des Gerätes ein Gefühl von Wertigkeit vermitteln muss. Wer glaubt allen Ernstes, dass ein nicht entsprechend verpacktes Gerät die Qualitäts-Endkontrolle passieren und dann verschenkt wird?

Tim Cook würde in diesem Falle seinem Namen gerecht werden und diese Lieferanten nicht nur kochen, sondern auch feuern.
Kommentar ansehen
12.03.2013 11:17 Uhr von damagic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gäääähn...also mittlerweile sollte auch der letzte honk begriffen haben, dass niemand aus nettigkeit eine millionen ipads verschenkt -.-
Kommentar ansehen
12.03.2013 11:40 Uhr von stoske
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das ernsthaft glaubt, und darauf hereinfällt, hat eine verdiente Erfahrung gemacht.
Kommentar ansehen
12.03.2013 12:17 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum hackt ihr wieder alle auf Crushial und Spencinator rum? :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?