12.03.13 08:27 Uhr
 7.078
 

Nordkorea: Insel Baengnyong soll angegriffen werden

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un hat anlässlich eines Truppenbesuches wieder starke Worte losgelassen.

Er drohte in seiner Ansprache, die südkoreanische Insel Baengnyong anzugreifen. Diese Insel wolle er in ein "Meer von Flammen" legen. 5.000 Menschen leben auf der Insel und es gibt einige Militäreinrichtungen.

UN-Sprecher Martin Nesirky sieht keine Kriegsgefahr, da der aufgekündigte Waffenstillstand trotzdem noch Bestand habe und auch nicht einseitig durch Nordkorea gekündigt werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Nordkorea, Insel, Drohung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 08:32 Uhr von architeutes
 
+46 | -9
 
ANZEIGEN
Die fette kleine Ratte geht einen gehörig auf den Senkel mit seinen Scheiß.
Kommentar ansehen
12.03.2013 08:41 Uhr von architeutes
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
"Ich hoffe die erste Granate sieht little Napoleon durch sein Frenglas auf sich zufliegen." Eine reicht völlig aus.
Kommentar ansehen
12.03.2013 08:43 Uhr von Funkensturm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der labbert doch nur mist ^^ jede woche in die schlagzeilen kommen das is denk ich das einzige was Nordkorea vor hat. Wenn sie es vor hätten. würden sie es nich ankündigen sondern einfach tun.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:00 Uhr von architeutes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube auch nicht das die Chinesen ihre Milliarden in ein 3te Weltland stecken um Kim seinen Krieg zu finanzieren.Was hätten die Chinesen davon ,er ist doch nur ein Klotz am Bein.Und was gäbe es zu Gewinnen ??.Eine nicht absehbare Entwicklung der Weltpolitik ,und das will keiner.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:02 Uhr von Funkensturm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ architeutes
Die chinesen haben sich schon distanziert von den Nordkoreanern weil sogar für die, die Politik zu extrem werden
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:11 Uhr von Obersozi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch schlimm, dass es solche Diktatoren heutzutage noch gibt, die solch eine Bedrohung darstellen. Und so hat sich der kalte Krieg von Europa nach Asien verschoben.Nur dass solche Typen, wie der kleine hässliche Dicke kaum Skrupel haben, seine Leute zu verbraten, abgesehen mal von der Existenz von Atomwaffen.
Nordkorea hat da echte Schwierigkeiten in Hinblick auf Handlungsmöglichkeiten. Inwieweit da noch China eine Rolle spielt, ist auch nicht ganz durchsichtig. Denke aber, die spielen da auch eine vorderste Geige.
Jedesmal, wenn ich etwas über Nordkorea sehe oder höre, bekomme ich ein beklemmendes Gefühl...
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:11 Uhr von quade34
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Diesen bolschewistischen Diktator mit Napoleon zu vergleichen ist schon dreist. N. war ein Eroberer und auch Kaiser, aber hat sein Volk nicht geknechtet. Natürlch war er auch kein Demokrat. Wie sollte er auch zu dieser Zeit.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:18 Uhr von architeutes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@quade
Ich vergleiche ihn nicht mit Napoleon ,er hält sich für einen .Sorry wenn ich das nicht deutlicher Formuliert habe. Napoleon hat sich von alleine hochgearbeitet ,Kim ist nur ein Sohn.Das Bild da oben soll einen Feldherren beim betrachten des Feindes darstellen.Eine Inszenierung.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:19 Uhr von Lornsen
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
so langsam geht mir das mit Nordkorea erheblich auf den Sack.
entweder es geht jetzt los, oder Klappe zu!!
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:21 Uhr von michael1965
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
China und Russland sollten sich mal um ihr quengeliges Balk kümmern, und es wieder auf Spur bringen.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:25 Uhr von Tanzbaer77
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wenn China dort einmarschiert, dann doch nur aufgrund der... den genauen Wortlaut habe ich leider vergessen... kriegsgeilen und bösartigen Militärpolitik der USA!

Es muss schön sein, psychisch so krank zu sein. MAn kann sich die Welt jeden Tag aufs Neue bunt färben.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:37 Uhr von architeutes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@benjaminx
"Diese kleine Insel (5000 Menschen leben dort) ist eh nur ein Hort der Geheimdienste"
Na dann kann sie ja eingeäschert werden ,oder wie soll ich das verstehen ?? Und wenn einer für schlechte Propaganda sorgt ist das ja wohl Kim selber.Wäre es nicht ein fataler Leichtsinn Nordkorea nicht zu bespitzeln?? Das tun Geheimdienste nun mal ,und nicht nur die Westlichen.Aber das dürftest du selber wissen.Am besten NK würde ein Protektorat Chinas ,dann wäre die Sache gelöst.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:44 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Funkensturm

nein, der wahre grund ist der, das nk geradezu die usa einlädt weiterhin in südkorea präsent zu sein. genau das stört china mittlerweile.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:46 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Waffenarsenal is für n Allerwertesten...aber für ne Insel reichts und danach denken die Feinde hoffentlich, dass wir es doch drauf haben und lassen die Sanktionen fallen...dafür, dass viele am Anfang auf eine Besserung in den Verhandlungen mit Nordkorea gesetzt haben, als Dickie angetreten ist, ist das nun aber schnell ins Gegenteil umgeschlagen...
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:59 Uhr von Aviator2005
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmmm...

Wo sind die Drohnen, wenn man sie mal braucht????

1 Hellfire und gut ist.....

*Kopfschüttel* ... dieser Kim el Dung

Bei uns würde so einer erstmal in den "Geschlossene" kommen.


Mahlzeit.
Kommentar ansehen
12.03.2013 10:26 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja, zu kim jong-un sag ich mal folgendes: bellende hunde beißen nicht! ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2013 10:32 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Das mit der Hexenverbrennung muß ich nicht verstehen oder ?? Blödsinnige Aussage.
Für mich ist Kim eine Gefahr ,ähnlich Pol Pot´s Schreckensherrschaft in Kambodscha.Der ist in einen buddhistischen Kloster aufgewachsen und hat in Paris studiert.Die Geschichte kennst du hoffentlich.Und deine Betrachtungsweise ist genauso voreingenommen ,wen du bevorzugst und wen nicht bleibt dir überlassen. Ich meine NK als selbstständiger Staat "ohne" Kim und seine Militärdiktatur wäre die beste Lösung.Zumindest für das Volk ,und da trennen sich eben unsere Ansichten.Er und sein Militär gehen nicht freiwillig ,nur deshalb halte ich einen Einfluss Chinas für, zur Zeit,die vernünftigste Lösung.Ein Protektorat heisst nicht einen Staat zu übernehmen ,sondern ihn zu beschützen .Somit kann Kim seine Paranoide Vorstellung kaum noch begründen.

edit.@Halma ,berichtige mich wenn ich falsch liege soweit ich weis ist ein Protektorat keine Besetzung wie dein Beispiel mit der japanischen Besetzung ,sondern freiwillig.Ansonsten ziehe ich den Gedanken zurück.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.03.2013 10:51 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"UN-Sprecher Martin Nesirky sieht keine Kriegsgefahr, da der aufgekündigte Waffenstillstand, trotzdem noch Bestand habe und kann auch nicht, nur durch Nordkorea gekündigt werden."

Ist vielleicht ein Grund, aber kein Hindernis für Bekloppte. ;)
Kommentar ansehen
12.03.2013 10:53 Uhr von AdvancedGamer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich irgendwie lustig, es klingt so als ob Waffenstillstände nur in beiderseitigem einvernehmen aufgekündigt werden könnten.
Klingt nach "ich verklag Nordkorea wenn sie angreifen"... ob die USA mit Saddam damals einen Kriegsvertrag ausgehandelt haben?....

Denn die vorherige Aussage über den Waffenstillstand impliziert ja, das ein Krieg nicht zustande kommen könnte, wenn man das nicht irgendwie juristisch festhält :D
Kommentar ansehen
12.03.2013 10:53 Uhr von kaysho
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kleiner dicker Wichtigtuer, der in Papas Fußstapfen gesteckt wurde und sich jetzt bemerkbar machen und behaupten will.

Bevor der auch nur ansatzweise ernsthaft ein Knöpfchen drücken würde, würde man sein Land vorher schon in einen Trümmerhaufen verwandeln. Das weiß er vllt nur noch nicht.

Arme Leute, die von solchem nutzlosen, scheinbar gelangweilten Spinner regiert werden.
Kommentar ansehen
12.03.2013 11:36 Uhr von lopad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist quasi schon tradition das Nordkorea dieses Abkommen alle paar Jahre "auflöst" und mit der totalen Vernichtung von Südkorea, den USA etc. droht.

Klein Kim ist einfach nur bockig das er sich wegen den neuen Sanktionen keine Luxusspielzeuge mehr importieren kann.
Kommentar ansehen
12.03.2013 11:39 Uhr von quade34
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der Insel erinnert mich an Chruschtschow, der wollte Westberlin annektieren.
Kommentar ansehen
12.03.2013 11:51 Uhr von Obersozi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: Danke für den You-Tube-Tipp: Habe den Beitrag eben gesehen. Über die ökonomischen Zustände wusste ich schon Bescheid... Allerdings, dass es so krass ist

Interessant, dass das Fotografieren derart verboten ist, obwohl die auch sicher wissen, dass es Google Earth gibt und den westlichen Geheimdiensten ziemlich alles bekannt ist..
Kommentar ansehen
12.03.2013 13:19 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Insel angreifen? reich die militärische Ausstattung nicht für ganz Südkorea?
Kommentar ansehen
12.03.2013 16:41 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Bild da oben.
"General"
"Ja ,geliebter Führer"
"Ich sehe was das du nicht siehst"
"Ja meine Herrlichkeit ??"
"Es ist olivgrün hat zwei Ketten und einen Geschützturm ,was kann das sein ?"
"...................."
"General ,wo sind sie ?"
".........................."
"Scheiße !!!"

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?