12.03.13 06:03 Uhr
 301
 

TV: "Wer wird Millionär?" - Nun schaffte dies ein Münchner

Bei Günther Jauchs Quizsendung "Wer wird Millionär?" hat es jetzt nach fast zweieinhalb Jahren ein Kandidat geschafft, die Fragestellung mit "ja" zu beantworten.

Die kolossale Summe von einer Million Euro ging an den Münchner Sebastian Langrock. Er hatte dank seines früheren Berufes als Kellner die Frage zum Höchstgewinn richtig beantwortet: Was bedeutet die "Zwanzig-nach-Vier" Stellung?

Noch bevor die vier möglichen Antworten offiziell auf dem Bildschirm standen, hatte der Kandidat die Lösung parat. Das Besteck liegt so, wenn der Gast den Essvorgang beendet hat. Einen Joker ließ der Glückliche sogar noch aus. Am Ende regnete es Goldflitter auf den Gewinner herab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: München, RTL, Gewinner, Wer wird Millionär?, Günter Jauch
Quelle: www.wochenblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 06:23 Uhr von Maaaa
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich mit dem Essen fertig bin liegt mein Besteck immer auf " 40-vor-17". (Ironie)
Kommentar ansehen
12.03.2013 08:14 Uhr von Nico_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Er wusste es NICHT weil er mal als Kellner gejobt hatte, sondern weil er erst eine Woche vorher darüber in einem Buch gelesen hatte.
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:28 Uhr von Winkle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Wer wird Millionär?" hat es jetzt nach fast zweieinhalb Jahren ein Kandidat geschafft, die Fragestellung mit "ja" zu beantworten.

Wer wird Millionär ? Ja.

super...
Kommentar ansehen
12.03.2013 09:50 Uhr von MacGp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sehr schlecht geschriebene News... unwürdig
Kommentar ansehen
12.03.2013 12:58 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Antwort ist "Ich" und nicht "ja"..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?