12.03.13 06:04 Uhr
 191
 

Umfrage zum Thema Europolitik und Demokratie

Die Reporterin Julia Jentsch war in Frankfurt unterwegs und fragte die Menschen, ob sie Verständnis für die Massenproteste in den Südländern gegen die Sparpakete seitens der EU haben oder ob sie davon ausgehen, diese seien selbst schuld. Das Meinungsbild war geteilt.

Die Befragten waren sich allerdings einig darüber, dass sie selbst eigentlich nicht mehr viel zu melden haben.

Die meisten schienen sich aber damit abzufinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wildpflanze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Umfrage, Thema, Demokratie
Quelle: rasendereporterin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2013 06:47 Uhr von Blood_raven989
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dann haben die Politiker es ja geschafft.
Wenn sich die Leute damit abfinden und Politikverdrossen sind können die da oben macen was sie wollen.
Schöne Demokratie, in der die Macht vom Volke ausgehen sollte!!!!!!
Kommentar ansehen
12.03.2013 07:01 Uhr von Maaaa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schimpfe sehr oft über die Politiker.

" Schöne Demokratie, in der die Macht........."

Wir müssen aber wenigstens das eine Mal, wo wir Macht in den Händen halten, diese auch ausüben und nicht mit dem Hintern auf der Couch sitzen bleiben.
Am 22.09.2013

Wahl kann so spannend wie ein Krimi sein, also nicht schon vorher schimpfen, bringt nichts und so, es bringt nur nichts, wenn es so viele Nichtwähler gibt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?