11.03.13 17:39 Uhr
 2.304
 

Mönchengladbach: Mann kidnappt Frau, um auf 30-Kilometer-Fahrt vor ihr zu masturbieren

Am heutigen Montagmorgen wurde eine 37-jährige Frau auf dem Parkplatz vor einem Supermarkt gekidnappt.

Ein Mann fragte sie scheinheilig nach dem Weg, um sie dann in sein Auto zu stoßen. Während er wahllos mit ihr umher fuhr, öffnete er seine Hose und masturbierte vor ihr.

Während der Fahrt erzählte er ihr, er wäre seit kurzem Witwer und heiße Ulrich. Nach etwa 30 Kilometern ließ er die Frau in Grefrath frei.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Sex, Düsseldorf, Mönchengladbach, Fahrt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2013 19:55 Uhr von Fireflygirl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mich wunderts das nix daran kurios ist :D

Also manche Menschen haben echt nen Schaden oO
Ich weiß ja nicht, aber mir wäre das schubbern vor einer Frau (wäre ich ein Mann), es echt nicht Wert eine Strafanzeige wegen Entfühhrung zu bekommen Oo
Kommentar ansehen
11.03.2013 20:34 Uhr von perMagna
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Er hat auf jeden Fall ein Automatik-Auto.
Kommentar ansehen
11.03.2013 21:28 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich hab mich schon gewundert wo Crushial ist :)
Kommentar ansehen
11.03.2013 22:32 Uhr von Maaaa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mich auch aufgeregt, denn er hat ihr wohl kein Taxigeld für die Rückfahrt gegeben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?