11.03.13 16:46 Uhr
 36
 

Fußball/Russland: Spartak Moskau soll an die Börse

Leonid Fedun, Präsident und Mäzen beim russischen Fußballklub Spartak Moskau, gab jetzt bekannt, dass er den Verein an die Börse bringen möchte.

Dabei soll ein beträchtlicher Teil der 750 Millionen Euro, die der Milliardär in den letzten zehn Jahren in den Klub gesteckt hat, wieder zurückfließen. Einen exakten Zeitplan für den Gang an die Börse gibt es aber noch nicht.

"Spartak ist für mich kein Geschäftsmodell, sondern mehr eine gesellschaftliche Mission. Mein Traum ist es, dass Spartak in vier bis fünf Jahren unabhängig ist", so Fedun in einem Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Russland, Börse, Spartak Moskau
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!