11.03.13 16:02 Uhr
 1.078
 

Fußball/Schweiz: Marder unterbricht Fußballspiel

In der Schweiz war am gestrigen Sonntag gerade die Erstligapartie zwischen Thun und Zürich angepfiffen worden, da rannte plötzlich ein Marder aufs Spielfeld. Die Fußballspieler waren zunächst perplex. Loris Benito (Zürich) jagte dem Tier hinter her und konnte es einfangen.

Allerdings biss ihm der Marder in den Finger und er ließ das Tier wieder los. Torwart David Da Costa (Zürich) schaffte es danach erneut den Marder einzufangen und vom Fußballfeld zu bringen. Das Tier wurde dann von Sicherheitskräften in der Nähe des Stadions wieder freigelassen.

"Es war sicher amüsant für die Zuschauer. Zu Beginn waren wir Spieler auch belustigt, dann aber etwas genervt, dass es nicht weiterging. Mir hat aber der Marder auch leid getan. Das war sicher ein Riesenstress für das Tier. Hoffentlich geht es ihm jetzt gut", so Benito.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schweiz, Fußballspiel, Marder
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?