11.03.13 15:02 Uhr
 1.173
 

Chinas Forstwirtschaft leidet: Jährlich 80 Milliarden Essstäbchen weggeworfen

Chinas Fortwirtschaft kommt mit dem Anbau von Holz kaum mehr hinterher, denn pro Jahr werden im Land 80 Milliarden Essstäbchen weggeworfen.

Der Abgeordnete und Forstunternehmer Bo Guangxin fordert seine Landsleute deshalb eindringlich dazu auf, ihre Gewohnheiten zu ändern.

Man müsse sich endlich an Mehrwegbesteck gewöhnen, um die Wälder Chinas zu retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Milliarden, Forst, Essstäbchen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2013 15:24 Uhr von Didatus
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB:
Mit Mehrwegbesteck sind in China Essstäbchen aus Kunststoff gemeint.
Messer und Gabel wird von denen so schnell nicht akzeptiert. Ich war einmal in Zhongshan (Südchina) mit meiner Frau und meinen Schwiegereltern (Chinesen) in einem europäischem Restaurant essen. Die haben das Steak bekommen, mit Messer und Gabel in kleine Happen geschnitten und dann mit Stäbchen gegessen. Das konnte man auch an den anderen Tischen beobachten.
Es ist aber auch einfach die chinesische Esskultur, die Messer und Gabel nur schwierig zulassen. Denn meistens ist es so, dass alle Speisen in der Mitte des Tisches aufgestellt werden und jeder hat nur eine kleine Schüssel vor sich, in die er sich mit seinen Stäbchen Essen aus den Schüsseln nimmt und erst mal in seine Schüssel gibt, um dann von dort zu essen. Beim Essen berühren die Stäbchen in den meisten Fällen noch nicht einmal die Lippen. Da wird eher die eigene Schüssel hoch genommen an den Mund und das Essen mit den Stäbchen in den Mund geschoben. Die Stäbchen kommen also kaum mit dem inneren des Mundes in Berührung im Gegensatz zu einer Gabel. Würde man deren Art zu essen mit Gabeln machen, würde sich alle ekeln, weil die Gabeln im Mund waren und dann damit Essen genommen wird.
Ne ne, ich so schnell wird das nicht passieren, dass die Chinesen auf Stäbchen verzichten. Aber umgewöhnen auf Plastikstäbchen, die gespült werden können, das wäre mal was. Dabei ist nur das Problem, dass die Chinesen dem Spüler nicht wirklich trauen. Wenn du dort in ein Restaurant gehst, bekommst du zu deinem Geschirr noch eine Kanne Tee oder heißes Wasser und eine extra Schüssel, womit man sich das Geschirr/Tasse/Stäbchen nochmal abspülen kann. Wenn du das Geschirr so verwendest, wie es dir vorgesetzt wurde, schaut man dich auch erstmal schräg an. Oftmals bekommt man das Geschirr sogar in Folie eingeschweißt vorgesetzt und wird dann trotzdem nochmal mit Tee oder heißem Wasser abgespült.
Die chinesische Esskultur ist wirklich sehr anders, als bei uns ;)
Kommentar ansehen
11.03.2013 16:29 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also dann werfen die jeweils jeder 80 stäbchen pro jahr weg...
jedes wird dann 4,5 tage benutzt...
hmm..
und ich dachte das die das täglich machen
Kommentar ansehen
11.03.2013 17:18 Uhr von FamousK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass Essstäbchen bestimmt nicht an fortschreitender Abholzung Schuld sind.
Papier, Möbel und Feuerholz dürften wohl eher zu Buche schlagen.

Aus 80 zusammengestzten Esstäbchen gibts doch nicht mal 10 Scheite Feuerholz oder einen Mininachttisch.
Kommentar ansehen
11.03.2013 18:39 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Grünen würden 22 Cent pro Stäbchen fordern ;-)

Naja wenns die Armen im Land sind, werden sie die Stäbchen auch sicher einheizen etc.
Kommentar ansehen
11.03.2013 20:59 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahä, ...... die chinesen sind an der abholzung des urwaldes schuld da sie keine vernünftige nachhaltige
fortwirtschaft betreiben, welche den immensen bedarf chinesischer essstäbchen decken kann ..... habs doch schon immer heimlich geahnt das die chinesen dahinterstecken ;-)

[ nachträglich editiert von fromdusktilldawn ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?