11.03.13 13:29 Uhr
 2.382
 

Weltreisender verliert wegen illegalem Trip nach Russland Guinness-Rekord

Der Brite Graham Hughes schaffte es mit seiner Weltreise durch 201 Staaten der Welt ins "Guiness - Buch der Rekorde", weil er seinen Trip nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln absolvierte und kein Flugzeug benutzte.

Doch nun verliert er seinen Eintrag wieder, weil ihm ein Land aberkannt wurde: Russland. Um sich Geld zu sparen, watete er von Estland durch einen Fluss dahin, was als illegale Einreise gilt.

"Es ist mein Fehler, ganz allein mein Fehler", so Hughes nun reumütig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Russland, Reise, Rekord, Guinness-Buch der Rekorde, Trip
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN