11.03.13 13:23 Uhr
 220
 

"Schnauze voll": Fußballverein HSC Montpellier will Diego Maradona nicht als Trainer

Der französische Fußballverein HSC Montpellier verhandelte mit der argentinischen Legende Diego Maradona wegen eines Trainerpostens.

Doch offenbar musste man dazu mit sieben Beratern Maradonas diskutieren und als nun ein achter dazu kam, sagte man beim Erstligisten entnervt ab.

"Ich hatte die Schnauze voll. Man kann unmöglich mit einem einzigen Manager Maradonas verhandeln, es gibt sieben davon, und nun ist ein achter Berater hinzugekommen. Das geht nicht", so der Club-Chef.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, Berater, Diego Maradona, Montpellier
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Diego Maradona arbeitet künftig für die FIFA - "Ein Lebenstraum"
Fußball: Diego Maradona ärgert sich an seinem 56. Geburtstag über die Familie
Fußball: Diego Maradona legt sich bei Friedensspiel von Papst mit Ex-Kollegen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Diego Maradona arbeitet künftig für die FIFA - "Ein Lebenstraum"
Fußball: Diego Maradona ärgert sich an seinem 56. Geburtstag über die Familie
Fußball: Diego Maradona legt sich bei Friedensspiel von Papst mit Ex-Kollegen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?