11.03.13 08:24 Uhr
 678
 

Indien: Vergewaltigte Studentin - Haupttäter hat Selbstmord begangen

In Indien bahnt sich vielleicht jetzt ein riesiger Justizskandal an. Denn der Hauptangeklagte im Fall der im letzten Jahr brutal vergewaltigten und dann verstorbenen Studentin hat jetzt in seiner Zelle Selbstmord begangen.

Der 33-Jährige hat angeblich seine Kleider zusammengeknotet und sich dann an einem Gitter in seiner Zelle erhängt. Er galt als Haupttäter, denn er hatte damals den Bus gesteuert.

Jetzt muss geklärt werden, wie es zu dem Selbstmord kommen konnte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Vergewaltigung, Indien, Selbstmord
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2013 08:45 Uhr von Katzee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll denn da geklärt werden? Ob der Selbstmord hätte verhindert werden können, wenn man ihm die Kleidung weggenommen hätte? Nackt in der Zelle wäre auch keine Lösung gewesen. Er hat halt den leichtesten Weg für sich gewählt - die Studentin hatte es da schwerer.
Kommentar ansehen
11.03.2013 09:11 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist wie üblich: in der Quelle steht was anderes, nämlich das jetzt ermittelt werden soll, ob er Selbstmord begangen hat oder ob da vlt. doch nachgeholfen wurde.

Aus der Quelle "Denn Singh war während seines Todes nicht allein in seiner Gefängniszelle. Mit ihm seien drei weitere Insassen untergebracht gewesen, die nicht wegen des Verbrechens an der 23-jährigen Studentin angeklagt waren, sagte Gefängnissprecher Sunil Gupta. "

Warum jetzt der Autor aus einem könnte ein "hat getan" gemacht hat - keine Ahnung.
Kommentar ansehen
12.03.2013 10:09 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetz dem Fall - ich wäre einer der drei anderen Mitgefangenen gewesen - hätte ich den Typen auch nicht von seinem Vorhaben abgebracht.
Ich hätte ihm vermutlich noch geholfen die Knoten in seiner Kleidung fester anzuziehen damit sie ja nicht im falschen Moment aufgehen.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?