11.03.13 06:23 Uhr
 792
 

Google hat eine Seele: Die Sucheingaben lesen sich häufig wie Poesie

Wenn man ein Wort in die Suchleiste von Google eintippt, schlägt die Suchmaschine einige Varianten der Suche vor.

Diese sind häufig ausgesprochen poetisch und tiefsinnig formuliert, so dass es geradezu so vorkommt, als hätte die Suchmaschine eine Seele.

Die Illusion wird durch die sogenannte "Automatisches Ausfüllen"- Funktion ermöglicht, die auf populären Sucheingaben basiert. Mittlerweile haben andere Seiten, wie zum Beispiel Tumblr, die Funktion auch übernommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Suchmaschine, Seele, Poesie
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2013 10:12 Uhr von DerMaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
NEIN! Google hat Autocomplete? KRASS! Das ist ja ganz was neues.
Sag mal, @irving, hast die die letzten 5 Jahre irgentwie verschlafen oder so?
Kommentar ansehen
11.03.2013 10:29 Uhr von Jones111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn auf "sein" " oder nicht sein" kommt, ist das einfach nur die automatische Erkennung, welche Wörter in welchen Kombinationen in welcher Reihenfolge eingegeben wurden. Denken kann damit Google aber nicht.
Kommentar ansehen
11.03.2013 23:04 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich brauchen Google Schnickschnack, um Kunden bei Stange zu halten, da bei deren Suchergebnissen man das Gefühl hat, Internet wäre irgendwo auf nur einem Rechner. Da kommen über 10 Jahre alte Seiten raus und veraltete Informationen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?