11.03.13 06:21 Uhr
 150
 

Wiener Philharmoniker veröffentlichen Dokumente über eigene Rolle in der NS-Zeit

In den nächsten Tagen werden wichtige historische Informationen über die Rolle der Wiener Philharmoniker während der NS-Zeit veröffentlicht.

Zum erstem Mal werden die Einzelheiten über dreizehn Musiker öffentlich gemacht, die wegen ihrer jüdischen Herkunft ihre Stellen im Orchester verloren haben und später im Konzentrationslager starben.

2013 jährt der Beginn der Annexion Österreichs, der am 12. Mai 1938 stattfand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wien, Jude, Nationalsozialismus, NS, Philharmoniker
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?