10.03.13 18:36 Uhr
 2.492
 

Alternative für Deutschland: Anti-Euro-Partei hat Potential

Das Magazin "Focus" fand bei einer Umfrage heraus, dass 26 Prozent der Deutschen eine Anti-Euro-Partei wählen würden.

Die Gruppe der 40-49 Jährigen stimmten zu 40 Prozent für eine mögliche Protest-Partei.

Die neu gegründete "Alternative für Deutschland" (AfD) will bei den Wahlen antreten. Am Donnerstag wurde die Internetseite der AfD freigeschaltet und bereits einen Tag später hatten sich 691 Mitglieder eingetragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Euro, Partei, Alternative, Potential
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Historiker Allan Lichtman prophezeit Amtsenthebung von US-Präsident Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 18:38 Uhr von Rechthaberei
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die Alternative für Deutschland:

http://www.alternativefuer.de/



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
10.03.2013 18:38 Uhr von Borgir
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Bis sich die Partei, wie die Piraten auch, selbst auseinander nimmt.
Kommentar ansehen
10.03.2013 18:45 Uhr von ZzaiH
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
eine anti-euro-partei wird doch von unserem gleichgeschaltetem medien-apparat sofort als schlimmste rechtsradikale nazi-partei seit menschengedenken verunglimpft...schließlich muss doch halb (nein ganz) europa ge-sicherheitsschirmt werden
Kommentar ansehen
10.03.2013 18:53 Uhr von Maaaa
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Vorsicht, diese Partei ist eine "verschlimmerte FDP"

Zu den Initatoren gehören:
Olaf Henkel ist bekannt

Stefan Homburg = seit 2010 im Aufsichtsrat der MaschmeyerRürup AG

Ulrich Blum = gegen Mindestlohn

Es sind viele Ruheständler, die in leitenden Positionen an Universitäten, in Medien auch der Dt.Bundesbank tätig waren
.
Meiner Meinung nach bewegen die sich im rechtspopulistischem Fahrwasser.
Kommentar ansehen
10.03.2013 18:58 Uhr von zoc
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann vor dieser Partei auch nur warnen.
Davon abgesehen, ist der Euro, so sehr er mir auch nicht gefällt, nicht schlimm für Deutschland.
Aber weil dieser auch in Griechenland, Italien, Spanien, usw. ist, und diese Länder einfach wirtschaftlich anders aufgestellt sind, deshalb ist er in diesen Ländern nicht richtig.

Der gute Dirk Müller hat es ja schon dutzende Male erkläre und er hat absolut Recht.
Kommentar ansehen
10.03.2013 19:16 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist erschreckend wie dämlich die Wähler sind.
Eine Partei der Unternehmer, Hartz4-Empfänger und Schwachköpfe?
Alle anderen Gruppen (zumindest in Deutschland) würden bei wie auch immer gearteten Euro-Basteleien finanziell nämlich deutlich auf der Seite der Verlierer stehen.

Das einzige Potential das diese Partei hat, ist die nachhaltige Vernichtung der deutschen Sparguthaben und des Reallohnniveaus.

@ Maaaa
Rechtspopulistisch würde ich sie nicht nennen, die Zielgruppen überschneiden sich nur.

@ zoc
Und trotzdem müssen diese Länder mit dem Euro da durch, da die Alternative die ist, bei der der Rest der Eurozone die Zeche alleine zahlt.
Kommentar ansehen
10.03.2013 19:17 Uhr von sicness66
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Parteiprogramm voller Populismus. "Wir fordern...". Aber wie man das anstellen will, steht nicht drin.
Kommentar ansehen
10.03.2013 19:24 Uhr von evildeeds
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die medien entscheiden wer hier gwählt wird.
und ich glaube das die nicht den gleichen fehler machen werden wie bei den piraten und über die berichten.
Kommentar ansehen
10.03.2013 19:28 Uhr von Akaste
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
26 prozent der deutschen sind scheinbar idioten
Kommentar ansehen
10.03.2013 22:08 Uhr von PrinzvonAnhalt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum macht immerwieder nur die Welt auf diese Partei aufmerksam?
Kommentar ansehen
10.03.2013 22:09 Uhr von Akaste
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123

und du glaubst in mark umgerechnet zahlen wir dann weniger?

ist nunmal n problem wenn man der stärkste in nem bund aus versagerstaaten ist, man muss überall aushelfen.

die lehrkraft (deutschland) im behindertenwerk (eu). das ist die union. schlimm nur dass die mitreden dürfen. dort liegt der knackpunkt
Kommentar ansehen