10.03.13 11:25 Uhr
 261
 

Österreich: Votivkirchen-Flüchtlinge prügeln sich im Kloster

In Wien wurde eine Zeitlang die Votivkirche von Flüchtlingen besetzt (ShortNews berichtete). Letzten Sonntag wurden die Flüchtlinge verlegt ins Servitenkloster.

Zwei der Flüchtlinge gerieten nun in Streit und prügelten aufeinander ein. Beide wurden nun ins Krankenhaus geschafft und bekamen jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Der Caritas-Geschäftsführer Klaus Schwertner meinte zu dem Vorfall: "Die enorme Anspannung der letzten Wochen, Kälte und Hungerstreik in der Votivkirche führt schnell dazu, dass die Nerven blank liegen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Flüchtling, Schlägerei, Kloster
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 11:28 Uhr von Crawlerbot
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2013 12:33 Uhr von Komikerr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub wenn ich mich richtig erinnere, nutzen die nun das Kirchenasyl da Österreich die abschieben wollte / will
Kommentar ansehen
10.03.2013 18:29 Uhr von Xbatuz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt ein Kirchenasyl in Österreich, die werden bald alle abgeschoben. Dieses Pack braucht kein Mensch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?