10.03.13 09:51 Uhr
 229
 

Forschung: Viehfutter war die Nahrung der meisten Römer

Zwei Anthropologen aus den USA haben nun anhand von 36 Toten, von zwei römischen Friedhöfen aus dem ersten bis dritten Jahrhundert nach Christus, deren Essgewohnheiten untersucht.

Der Friedhof Casal Bertone lag außerhalb der Stadtmauern von Rom und der andere, Castellaccio Europarco, in den Vororten. Kohlenstoff- und Stickstoffisotope geben Auskunft, welche Pflanzen und Proteine der Mensch zu sich nahm.

Die reichen Römer aßen wenig Hirse. Umso ärmer der Römer wurde, umso mehr Hirse aß er. Dies lies sich bei den Toten auf dem ärmlichen Landfriedhof feststellen. Hirse wird in antiken Texten als "Viehfutter" bezeichnet.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Nahrung, Getreide, Römer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 15:52 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was aßen die reichen Römer denn nun?
Kommentar ansehen
11.03.2013 16:49 Uhr von p0rtal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Maaaa alles andere ausser hirse? :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?