10.03.13 09:51 Uhr
 225
 

Forschung: Viehfutter war die Nahrung der meisten Römer

Zwei Anthropologen aus den USA haben nun anhand von 36 Toten, von zwei römischen Friedhöfen aus dem ersten bis dritten Jahrhundert nach Christus, deren Essgewohnheiten untersucht.

Der Friedhof Casal Bertone lag außerhalb der Stadtmauern von Rom und der andere, Castellaccio Europarco, in den Vororten. Kohlenstoff- und Stickstoffisotope geben Auskunft, welche Pflanzen und Proteine der Mensch zu sich nahm.

Die reichen Römer aßen wenig Hirse. Umso ärmer der Römer wurde, umso mehr Hirse aß er. Dies lies sich bei den Toten auf dem ärmlichen Landfriedhof feststellen. Hirse wird in antiken Texten als "Viehfutter" bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Nahrung, Getreide, Römer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 15:52 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was aßen die reichen Römer denn nun?
Kommentar ansehen
11.03.2013 16:49 Uhr von p0rtal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Maaaa alles andere ausser hirse? :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
Fußball: 150-Kilo-Torwart tritt nach Essaktion wegen illegaler Wetten zurück
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?