10.03.13 09:49 Uhr
 1.831
 

Gleichstellung der Homo-Ehe: Es könnte auf Abschaffung des Kindergelds hinauslaufen

Die steuerliche Gleichstellung der Homo-Ehe ist weiterhin Thema in der Politik. Die Befürworter hoffen darauf, dass das Bundesverfassungsgericht noch in den nächsten Monaten zu ihren Gunsten entscheiden wird.

Doch dabei gerät die einfache und günstige Ausdehnung des Ehegattensplittings auf die Lebenspartnerschaft wohl in Vergessenheit. Da Angela Merkel, als Gegner des Vorhabens, diesen teuren und komplizierten Umbau des Ehegatten- zum Familiensplitting diskutieren lässt.

Nun hat Bundesfinanzminister Schäuble zwei Modelle vorgestellt. Beide haben einen Radikalumbau der bisherigen Familienpolitik zur Folge. Denn die Gleichstellung ist nur zahlbar, wenn das Kindergeld und die Freibeträge wegfallen. Jedoch sollen Geringverdiener nicht betroffen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Abschaffung, Kindergeld, Homo-Ehe, Gleichstellung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 09:58 Uhr von Katzee
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
Unsere tolle Regierung sucht doch ständig nach Ausreden, um dem Steuerzahler noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Nun sind also die Homosexuellen schuld, weil sie ihre Partnerschaften steuerlich mit einer normalen Ehe gleich stellen lassen wollen? So ein Quatsch! Wenn die Korrupties an der Spitze unseres Staates nicht ständig ihren Parteispendern und der EU das Geld in den A**** blasen und stattdessen unsere Schulden abzahlen würden, wäre der finanzielle Spielraum gross genug für alle.
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:04 Uhr von Bewerter
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
So ein Arsch. Nun versucht man die Bevölkerung das ganze zu vermiesen, damit auch Leute denen es eigentlich egal ist, dagegen sind. Sowas ist Stimmungsmache auf unterstem Niveau! Und alle werden weiter schön Schwarz/Rot/Gelb/Grün wählen *kotz*
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Das dürfte auf dauer ne Menge Geld einsparen. Nämlich an den vielen KiTas und Schulen, welche man mangels Schülern dann Dicht machen kann, wenn ein Grossteil der Leute sich dann gar keinen Nachwuchs mehr leisten kann...
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:23 Uhr von sub__zero
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich an wie:
Für unsere Steuerzahler haben wir ein fixes Budget, da unsere liebsten Freunde - die Wirtschaft und die Banker - nicht zu kurz kommen dürfen...sonst werden die sauer und das wollen wir nicht.

Aber ich sehe es schon kommen: Das durchschnittliche Wahlvieh kauft ihm diese Rechnung ab und dann dürfen wir Homos jagen, erst in den Medien und dann auf der Strasse...traurig.

Ach ja, mein Vorschlag:
Unsere Politiker verzichten auf 1-2 Diäterhöhungen (dieser Begriff hat echt Tiefgang!!!), müsste für die paar Homoehen ausreichen.
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:35 Uhr von RainerLenz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Gleichstellung der Homo-Ehe: Es könnte auf Abschaffung des Kindergelds hinauslaufen"

das ist reine stimmungsmache und soll wohl wieder von anderen dingen ablenken (war auf jedenfalls mein erster gedanke beim lesen)

@sub_zero
bevor die politiker auf ihre diäten verzichten hetzen die lieber das eigene volk aufeinander los
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:39 Uhr von Tinnu
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Ehe ist ein Vertrag/Bündnisse zwischen Menschen die sich lieben. Was spielt da das Geschlecht eine Rolle?
Oder gehts ums Kinder kriegen? Wenn eine Ehe Sinn und Zweck zum Kinderkriegen ist, dann dürften so einige Ehen nicht geschlossen werden. Ich kenne viele kinderlose Paare die nie Kinder bekommen wollten.
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:46 Uhr von Lornsen
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
irgendwann ist der Rubikon überschritten - und dann möchte ich kein Schwuler in diesem Land sein.
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:46 Uhr von Klugbeutel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Nun wird auch klar warum diese Idiotie befürwortet wird, es ist wiedermal eine Kürzung der Staatlichen Leistungen durch ein Hintertürchen.
Es ist wie die Rentenkürzung durch das Heraufstufen des Renten-Eintrittsalters - mant traut sich nicht direkt zu kürzen, also erhöht man das Eintritsalter so weit, dass die meißten zwangsweise vorzeitig in die Rente gehen und Abschläge in kauf nehmen.
Die Politiker sind rafinierte Hunde!
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:52 Uhr von Klugbeutel
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Natürlich geht es um Kinderkriegen!
Der Staat ist interessiert daran dass die Bürger gesunden Nachwuchs zeugen, deshalb wird eine Klassische Ehe steuerlich begünstig! Irgendwelche Perversionen steuerlich zu begünstigen gibt es keinen Grund!
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:05 Uhr von sub__zero
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Klugbeutel

Soso, und ab wann kann man eine kinderlose Heteroehe als Steuerbetrug bezeichnen?

[ nachträglich editiert von sub__zero ]
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:12 Uhr von Nordwin
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Klugbeutel

Nach der Logik sollten Paaren die keine Kinder kriegen können dann alle Steuervorteile gestrichen werden/ solche sollen davon abgehalten werden selbst zu heiraten?

Ist im Endeffekt nur Stimmungsmache gegen Homoehen, da es für die Politiker wohl nicht als positiv zu werten wäre nur aufgrund von Religion gegen Homoehen zu wettern...

Gibt ja bekanntlich keine Gründe gegen homosexuelle Partnerschaften/-ehen außerhalb von religiösen Wertvorstellungen... und wenn es heißt die Wirtschaft baut darauf auf, dass gleichgeschlechtliche Ehen benachteiligt werden, heißt das irgendwas rennt mit der wirtschaft mächtig falsch....
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:20 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hoffe es wird bei der Wahl einfach keiner diese Verbrecher an CDU und FDP wählen... sind bei mir so weit unten in der Liste wie die NPD
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:28 Uhr von MurrayXVII
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Denn die Gleichstellung ist nur zahlbar, wenn das Kindergeld und die Freibeträge wegfallen"

Ist unser Stasi2.0meister wieder nach einem Saufgelage interviewed worden oder was soll diese Aussage?

Die wollen nur wieder Geld bei Sozialversorgungen wegfallen lassen um es sich wie immer gegenseitig in der Arsch zu schieben...wenn es so zu teuer wird streicht man einfach mal die 3% Diätenerhöhung die ohne dass man weiß was nächstes Jahr überhaupt die Finanzlage von Deutschland sagt schon festgelegt hat...

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:29 Uhr von majorpain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Man das ist doch nur mache!!!

Kindergeld abzuschaffen von mir aus aber dafür Kostenlose Kindergarten Plätze.

Erlich gesagt so lange man verheiratet ist und alle beiden Partner arbeiten sind es auch kaum Steuerliche vorteile.

Das fängt eingentlich erst an wenn die Frau oder auch Mann arbeitlos ist.

Desweiteren können wir endlich den Bundestag etwas kürzen denke die Hälfte raus. Da hätten wir endlich mal vernünftig gespart und das auf dauer.
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:53 Uhr von DerMaus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gleichstellung ist auf Lebenzeit für alle bezahlbar, wenn die drecks CDU endlich aufhört, unsere Steuergelder den Konzernen und Banken in den Rachen zu werfen.
Kommentar ansehen
10.03.2013 12:16 Uhr von Maaaa
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hetze- wie immer, es werden Geringverdiener gegen Arbeitslose, Junge gegen Alte usw. aufgehetzt.
Solange das Volk darauf reinfällt, haben die " da oben" Ruhe und können machen was sie wollen.

Sobald das Volk solidarisch ist und sich gemeinsam gegen die Politik stellt, erst dann wird sich etwas ändern.
Kommentar ansehen
10.03.2013 12:25 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hätte da noch einen anderen Finanzierungsvorschlag! Halbieren der Diäten!
Kommentar ansehen
10.03.2013 14:11 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Lornsen ....... `????Kopfschüttel

Ich möchte keine Dumpfbacke in diesen Land sein .... kannst du mir sagen wie sich das so anfühlt ??
Kommentar ansehen
10.03.2013 14:44 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schäuble sabbelt wieder populistischen unfug. kindergeld gibt es auch ohne hochzeit.

auch nichtverheiratete erhalten kindergeld. hat mit der ehe nix zu schaffen. mit der institution ehe sind ehegattensplitting und rente verbunden.

geht also mal wieder ums angst machen. wenn es um den geldbeutel geht werden deutsche ganz schnell ängstlich und achten auf nichts anderes mehr.
Kommentar ansehen
10.03.2013 15:28 Uhr von Finalfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergeld muss bleiben, ansonsten haben wir noch weniger deutschen Nachwuchs.
Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, das die Gleichstellung soviel Geld verschlingt, wieviele Homosexuelle Paar gibt es in Deutschland?
Wahrscheinlich deutlich unter 5% ...
Kommentar ansehen
10.03.2013 15:36 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, ich finde man sollte nur Ehen steuerlich begünstigen die Kinder haben - Kinderlose arbeiten beide, und können auch so genug verdienen.
Es gibt kein grund das blose zusammenleben von zwei Menschen steuerlich zu begünstigen wenn es dem Staat keinen Nutzen bringt, ganz egal ob es um eine normale Ehe geht, oder um das zusdammenleben von Homos die so tun als ob das eine Ehe wäre ...
Kommentar ansehen
10.03.2013 16:37 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub, die Schwarz/Braunen suchen eine Möglichkeit wie man die Gleichstellung verteufelt oder einen Grund bei der Familienpolitik zu kürzen und diese Argumente vor schieben. Und hier ist zu lesen, wer anspringt.
Kommentar ansehen
10.03.2013 19:34 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine wahrhaftige Volkspartei: Hauptsache keine Zugeständnisse an Homosexuelle...
Kommentar ansehen
10.03.2013 20:23 Uhr von Danymator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn. JEDE(R) was hier in Deutschland ein ein Kind im Haushalt hat, dem steht Kindergeld zu. Da spielt die sexuelle Neigung sowie das Geschlecht überhaupt keine Rolle. Ich versteh diese Diskussion überhaupt nicht.

Und warum bekommt Maaaa so viel Minus? Hat doch vollkommen Recht. Das ist genau das, wovor die am meisten Schiss haben. Man stelle sich mal vor, der Mob würde sich einig sein. Oh je – nicht einer von denen würde es sich wagen, sich an unseren schwer verdienten sozialen Errungenschaften zu vergreifen.

Gute Nacht, und schlaft schön weiter...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?