10.03.13 09:46 Uhr
 489
 

Österreich/Umfrage: "Unter Hitler war nicht alles schlecht"

Die Tageszeitung "Der Standard" hat in Österreich eine Umfrage in Auftrag gegeben, die das nationales Gedankengut in unserem Nachbarland beleuchten soll.

42 Prozent aller Befragten gaben an, dass in der Zeit des Nationalsozialismus "nicht alles schlecht" war. 57 Prozent sind jedoch der Meinung: "Es gab an der Hitler-Zeit keine guten Aspekte."

61 Prozent der Befragten sprachen sich für einen starken Mann aus, der an der Spitze führen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Umfrage, Adolf Hitler, Nationalsozialismus, schlecht
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 10:38 Uhr von ConalFowkes
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:45 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer ähnlichen Befragung würden die Deutschen doch auch so abstimmen.

Und wenn man hier die Leute nach Franco befragt, ist das Ergebnis sicherlich auch vergleichbar.
Kommentar ansehen
10.03.2013 12:37 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Arbeitslosigkeit war viel zu hoch.
Kommentar ansehen
10.03.2013 14:28 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
>>61 Prozent der Befragten sprachen sich für einen starken Mann aus, der an der Spitze führen soll.<<

Dafür spreche ich mich auch aus. Kein Diktator, aber einer der zeigt, wo es lang geht. Überbezahlte Nichtskönner waren lange genug am Werk.
Kommentar ansehen
10.03.2013 14:56 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht alles, aber sehr,sehr vieles war schlecht.
Kommentar ansehen
10.03.2013 16:35 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Damals (auch vor und nach Hitler) konnten sich die Menschen in Deutschland zumindest nachts noch auf die Straße trauen. In Berlin z.B. kann man das heute ja selbst tagsüber schon nicht mehr. Und ich schätze die Masse an Gewalttaten vor allem in der Brutalität die es hier täglich gibt gab es da auch nicht, also von den Machenschaften der Nazis abgesehen, rein auf die Straftaten der hier lebenden Menschen bezogen.
Kommentar ansehen
10.03.2013 17:31 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981

"Damals (auch vor und nach Hitler) konnten sich die Menschen in Deutschland zumindest nachts noch auf die Straße trauen." Ja ne, schon klar! Aber das konnten auch nur bestimmte Menschen, und nicht alle! Und der "Umgangston" war meist der eines geistesgestörten "Spießes" auf dem Kasernenhof!

Sicherlich hatte die Zeit auch "gute Seiten"! Diese allerdings heute zu benennen und anzusprechen hat schon manch einen in dieser, unserer doch so "toleranten und freien Gesellschaft" den Posten gekostet! Da kann man Mal sehen, wie gelebte Toleranz aussieht, in diesem, unserem Lande !!!
Kommentar ansehen
12.03.2013 06:13 Uhr von Slyzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ConalFowkes

Hitler hatte die Armut in D sehr gut bekämpft, da hast du deine "0,1% gutes getan"
Kommentar ansehen
24.03.2013 21:29 Uhr von FalseFlag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?