10.03.13 09:31 Uhr
 215
 

Antarktis: Doch keine neue Bakterien (Update)

Russische Forscher hatten verkündet, dass sie neue Bakterien in der Antarktis innerhalb des Wostoksee gefunden hatten (ShortNews berichtete), allerdings scheinen sie sich geirrt zu haben.

Die Forscher erteilten den ersten Berichten jetzt eine Absage und stellten klar, dass keine neue Bakterien gefunden wurden. Sie stellten weiterhin fest, dass die Funde keine Ähnlichkeit zu bekannten Bakterien aufweisen.

Daher gehen die Forscher aus, dass es sich bei den Funden, um Schadstoffe handelt, welche bei der vier Kilometer tiefen Bohrung mit in den See gelangten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Fund, Antarktis, Irrtum
Quelle: www.rferl.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?