10.03.13 09:24 Uhr
 2.238
 

Der Micra wird 30 Jahre alt - Nissan feiert mit einem merkwürdigem Sondermodell

Der japanische Autobauer feiert in diesen Tagen den 30. Geburtstag des Kleinwagens Micra. Zu diesem Anlass legen die Japaner von diesem ein Sondermodell auf.

Das hört auf den Namen "30 Jahre Edition" und basiert auf der Ausstattungslinie Visia inklusive des Comfort Paketes. Zusätzlich bringt es unter anderem lackierte Türgriffe und Außenspiegel mit. Nissan beziffert den Preisvorteil mit rund 200 Euro.

Der ist jedoch nicht nachprüfbar, da manche Extras sonst gar nicht zu bestellen sind. Auch zusätzliche Extras gibt es so gut wie gar nicht. Der Preis für das Sondermodell liegt bei 12.790 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Jubiläum, Nissan, Feier, Sondermodell
Quelle: www.autokiste.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2013 10:34 Uhr von guemue
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"merkwürdiges Sondermodell"

dir fehlen genauso viele Latten am Zaun wie Crushi
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:48 Uhr von c0rE_eak_it
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hä, was ist daran merkwürdig ?
Kommentar ansehen
10.03.2013 13:52 Uhr von mrshumway
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann daran auch nix merkwürdiges finden. Austattungspaket Visia mit Comfort Pack und noch einigen Goodies oben drauf. Lackierte Außenspiegel und ebensolche Türgriffe gibt es nicht nur bei Nissan als Ausstattungsmerkmal und sind somit nix merkwürdiges.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?