09.03.13 20:10 Uhr
 1.587
 

40.000 Mängel bei BER: Hartmut Mehdorn von Klaus Wowereit unter Druck gesetzt

Hartmut Mehdorn ist der neue Chef des Berliner Hauptstadtflughafens BER. Diesbezüglich kündigte Mehdorn an, alles Menschenmögliche zu tun, um BER schnell auf Vordermann zu bringen (ShortNews berichtete).

Das sieht Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit ebenfalls so. In einem Interview erklärte er jetzt, dass er sogar erwarte, dass Mehdorn in kürzester Zeit die Eröffnung von BER ermöglicht.

"Wir müssen Probleme lösen und nicht nur beschreiben, und da kann Mehdorn Impulse geben", sagte er. Aus einem Fortschrittsbericht der Baustelle geht hervor, dass der Flughafen insgesamt 40.000 Mängel hat, die vor der Eröffnung behoben werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Klaus Wowereit, BER, Hartmut Mehdorn
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 20:13 Uhr von Katzee
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wowereit hatte lange genug Zeit, um Mängel beim Bau zu vermeiden - und er hat es nicht getan sondern alles schleifen lassen. Nun sollte er sich ganz aus der Sache heraus halten, wenn ein anderer versucht, diese Mängel zu beheben. Ob Mehdorn das schaffen kann, wage ich zu bezweifeln. Schlimmer als Wowereit wird er aber wohl kaum sein.
Kommentar ansehen
09.03.2013 20:21 Uhr von Maaaa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 40.000 Mängel? Mit Mehdorn geht das Ruckzuck und Wowereit kann uns den nächsten ganz sicheren Eröffnungstermin nennen. (Ironie)
Kommentar ansehen
09.03.2013 20:49 Uhr von lopad
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Vllt. schafft Mehdorn es ja zumindest das die Jungs da drüben auch mal das Licht aus machen können? (:
Viel mehr ist von einem der S21 mitzuverschulden hat nicht zu erwarten..

Davon abgesehen sollte Wowereit mal gepflegt die Füße still halten, er war ja schließlich daran beteiligt das Ding so dermaßen gegen die Wand zu fahren.
Schade das solch Schlamperei für die Verantwortlichen keine Folgen hat.
Kommentar ansehen
09.03.2013 23:12 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi.
"dass der Flughafen insgesamt 40.000 Mängel hat, die vor der Eröffnung behoben werden müssen."

Da der Termin der Eröffnung von Beseitigung der Mängel abhängt, ist diese Aussage paradox.
Kommentar ansehen
09.03.2013 23:56 Uhr von DigitalKeeper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
JAAAAA! Wir machen den Bock zum Gärtner!!!

Mehr ist dazu nicht zu sagen....ausser....

...da will NOCH einer mal schnell Kohle abgreifen.

Bei Mehlstachel gilt: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!
Kommentar ansehen
10.03.2013 02:05 Uhr von Floppy77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum spuckt der Wowereit so große Töne, wo er doch selber den Karren BER in den Dreck gefahren hat?
Kommentar ansehen
10.03.2013 06:27 Uhr von z3us-TM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der verdacht liegt nahe das sich eine hand voll Leute sich hier bereichern werden. nicht für die beteiligten selber aber für die Kinder oder Enkel.. nach 10 oder 30 jahren werden die gelder ausgeschüttet und sind gewaschen.

keiner baut so ein haus !

aber der Staat ??? und die alte Rammelsauer Schweinefresse
der muttenkop meint .. das muss nun sein ???

für einige straftaten sollte die steinigung als abschreckung
wieder eingeführt werden..

sehe ich das falsch ?
Kommentar ansehen
10.03.2013 13:43 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@La_Brador

Sogar drei mal !
den schwangerschaftstest seiner frau

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?