09.03.13 20:09 Uhr
 343
 

Italien: Mobiler Würstelstand explodiert - Drei Tote, elf Verletzte

Am heutigen Samstagmittag fand auf dem heftig belebten Marktplatz der norditalienischen Gemeinde Guastalla eine Explosion an einem Imbissstand statt. Drei Frauen, denen der Stand gehörte, kamen dabei ums Leben.

Drei Gasflaschen, mit denen der Ofen der mobilen Würstelbude betrieben wurde, waren aus noch unklarer Ursache explodiert. Auch elf weitere Personen erlitten Brandverletzungen. Zwei davon schweben in Lebensgefahr.

Wie Zeugen aussagten, soll es sich zum Explosionszeitpunkt wie bei einem Erdbeben zugetragen haben. Der Bürgermeister sagte, es sei eine Tragödie für die Gemeinde. Drei Tage lang werden nun die Trauerfeierlichkeiten in der Gemeinde dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Tote, Markt, Verletzte, Explosion
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
EU leitet Ermittlungsverfahren gegen Martin Schulz ein: Zulagen für Mitarbeiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?