09.03.13 19:05 Uhr
 717
 

Fußball: Unruhestifter hüllen Schalke-Arena mit Bengalfeuern in Rauch (Update)

Am heutigen Samstag traf der FC Schalke 04 auf Borussia Dortmund. Dabei konnte sich Schalke mit 2:1 durchsetzen (ShortNews berichtete).

Vor dem Spiel fielen jedoch noch massive bengalische Feuer auf, die im Dortmund-Block gezündet wurden. Daraufhin wurde die Schalke-Arena in Rauch gehüllt.

Die Szenen erinnern an das Hinspiel zwischen Schalke und Dortmund, bei denen es ähnliche Ausmaße gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Update, FC Schalke 04, Rauch, Arena
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 20:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Idioten wissen doch gar nicht, wie verdammt gefährlich diese Bengalos sind.
Kommentar ansehen
09.03.2013 21:56 Uhr von Maaaa
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Unverbesserlichen, Spiel abbrechen.
Kommentar ansehen
09.03.2013 22:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Aber bitt gleich beim ersten bengalo. Sonst zeigts keine Wirkung.
Kommentar ansehen
09.03.2013 22:49 Uhr von TommyJohnson
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Sofort alle abknallen. Haben die doch tatsächlich Rauch gemacht, diese Terroristen. Wieviel Tote gab es diesmal? Echt geile Kommentare hier. Schön weiter alles den Medien nachplappern ihr Experten.
Kommentar ansehen
09.03.2013 23:02 Uhr von hnxonline
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wie viele Verletzte gab es bisher durch "Pyrotechnik" und wie viele Verletze durch willkürliche Polizeigewalt im Fußball?
Kommentar ansehen
09.03.2013 23:27 Uhr von pippin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@hnxonline und TommyJohnson:

Drauf geschissen, ob es bisher Verletzte durch Bengalos gab oder nicht! Der Dreck und die Typen, die das Zeug mitschleppen, gehört nicht in eine Menschenmenge! Basta!

Das sind keine Fans, dass sind hirnlose Arschlöcher!

Ich bin zwar auch der Meinung, dass "alle abknallen" nicht der richtige Weg ist, aber die Typen gehören umgehend aus dem Verkehr gezogen und lebenslang aus jedem Stadion verbannt!

Früher - also in den 1980ern - musste man manchmal hinnehmen, dass der Hintermann sein Bier nicht "unter Kontrolle" hatte. Aber eine mit Bier vollgekleckerte Jacke steckt man in die Waschmaschine und gut ist, aber Bengalos sind da nicht so "pflegeleicht".

Also, konsequent des Feldes verweisen und zwar lebenslang!
Das dürfte vielleicht bei denen, die noch Resthirn haben, Eindruck machen.
Kommentar ansehen
09.03.2013 23:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tommy und hnx

habt ihr eigendlich eine Ahnung, was Bengalos sind?

Dass sind Magnesiumfackeln, deren Brenntemperatur so hoch ist, dass es reicht, IN DIE NÄHE von Kleidung zu kommen, dass sie schmilzt oder sogar Feuer fängt, je nachdem um welches Material es sich handelt.

Ausserdem haben Bengalos noch eine ziemlich fiese Eigenschaft.

Sie sind unlöschbar. Einmal gezündet, brennen sie aufgrund des bereits enthaltenen Suaerstoffes bis zum Ende. Egal, ob man sie in einen Eimer voll Sand oder voll Wasser schüttet. Selbst im Vakuum brennen sie weiter, da der für die Verbrennung nötige Sauerstoff eben bereits in der Megnesiummischung enthalten ist.
Nicht umsonst sind Bengalos ursprünglich zur Verwendung unter Wasser, z.B. bei Tauchern entwickelt worden.

Ach Ja, was ich noch vergessen hab, der entstehende Rauch ist extrem giftig. Und da man im Stadion je recht windgeschützt steht...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
10.03.2013 04:27 Uhr von svizzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel rauch um nichts. haben ja verloren.
Kommentar ansehen
10.03.2013 09:30 Uhr von hnxonline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ pippin
Wenn das Hauptargument die Gefährlichkeit der Pyrotechnik ist, spielt es sehr wohl eine Rolle ob es dadurch bisher Verletzte gab oder nicht.

Der Verweis auf die 80iger Jahre ist für jemanden der sich in der Materie auskennt eher lächerlich. In der Blütezeit der Frösche, Streetfighter, der Front, die Szene und wie sie alle hießen wäre Pyrotechnik das geringste Problem.

Nur hat damals die Presse nicht so exzessiv über Vorkommnisse beim Fußball berichtet wie es heute der Fall ist. Aber woher will man das schon wissen wenn man Fußball ausschließlich von dem Sofa aus verfolgt? Ich mache dir da gar keinen Vorwurf.

@ Jlaebbischer
Danke für die Aufklärung, aber ich weiß sehr wohl was "Bengalos" sind. Belassen wir es dabei...
Kommentar ansehen
10.03.2013 09:41 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn du weisst, was Bengalos sind, und deren Verwendung trotzdem tolerierst, scheinst du ja schon einiges von dem Rauch eingeatmet zu haben...
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:02 Uhr von hnxonline
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer
Wenn du es sagst, wird es wohl so sein.
Kommentar ansehen
10.03.2013 10:27 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
E stut mir leid, aber auch für mich sind Menschen, die als "Ausrede" wieder andere Dinge benutzen um Bengalos zu rechtfertigen, irgendwie nicht ganz sauber in der Birne.

Die sagen doch tatsächlich im Umkehrschluss: "erst wenn der erste Mensch verletzt wird oder noch schlimmeres habt ihr ein Recht nach Bengaloverbot zu rufen"

Nur Scheiße das es schon jetzt ein Bengaloverbot gibt und sich nur Schwachmaten eben nicht daran halten.
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:25 Uhr von TommyJohnson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch das auf einer Seite wie Shortnews.de, wo ständig auf Verhältnismäßigkeit gepocht wird , lebenslanges Stadionverbot gefordert wird.Am besten entziehen wir auch jedem lebenslang den Führerschein der mal zu schnell gefahren ist.Als abschreckendes Beispiel für die anderen Raser natürlich.
Komisch das in anderen Ländern und auch hier früher (@pippin wüsste mal gerne welche 80er du meinst?) Pyrotechnik in wesentlich größerem Umfang eingesetzt wird und wurde.Nur haben die Medien danach nich sofort von kriegsähnlichen Zuständen gesprochen
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:54 Uhr von pippin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@hnx:

Vielleicht denkst du auch mal nach, bevor die rumposaunst!
Ich habe die 80er explizit erwähnt, weil ich genau da sehr oft im Stadion war. Und da gab es auch immer wieder Spacken, die sich mit anderen Spacken die Köpfe einschlagen mussten, da geb´ ich dir Recht. Aber die haben sich zumeist untereinander die Rüben matschig geklopft!

Aber diese Bengalo-Arschlöcher gefährden eine ganze Reihe mehr Menschen. Man kann eigentlich nur von Glück reden, dass bisher noch nichts Schlimmes passiert ist. Aber früher oder später wird es den ersten erwischen, der sich an einem Bengalo verletzt oder sogar zu Tode kommt.
Kommentar ansehen
10.03.2013 12:09 Uhr von TommyJohnson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@pippin
Ist das dein ernst?!? Verletzte oder sogar Tote.Also dafür das Bengalos so gefährlich sind, sind bis jetzt doch sehr wenig Menschen gestorben. Da haben wir alle nochmal Glück gehabt.
Kommentar ansehen
10.03.2013 21:03 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TommyJohnson:
Äh, mein reden!
Es ist bisher pures Glück, dass noch niemand zu schaden gekommen ist.
Aber anscheinend muss es erst zum Äußersten kommen, bis all die Bengalo-"Fans" eventuell, vielleicht unter Umständen zur Einsicht kommen.

Allerdings setzt Einsicht einen Grundbestand an funktionierendem Hirn voraus und das sehe ich bei diesen Vollpfosten nicht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich hoffe schwer, dass maximal die Hoffnung stirbt und kein Mensch.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?