09.03.13 18:35 Uhr
 911
 

Nach rund 60 Jahren: Das Rätsel um Josef Stalins Tod wurde gelöst

Viele Jahrzehnte schon ranken sich um den Tod Josef Stalins wilde Gerüchte. Dabei wurde oft spekuliert, ob der gefürchtete Diktator umgebracht wurde. Doch jetzt ist der offizielle Obduktionsbericht aufgetaucht.

Und der zeigt deutlich: Stalin wurde nicht umgebracht, sondern starb an einem Hirnschlag. Doch dazu kamen noch viele andere, schwere Gebrechen. Dazu gehören Arterienverkalkung, Magenbluten und eine Trinkerleber.

Das jetzt aufgetauchte Protokoll wurde bisher unter Verschluss gehalten. Laut dem Protokoll starb der Diktator am 5. März 1953 um 21:50 Uhr. Am nächsten Tag wurde der Leichnam von elf Ärzten untersucht, diese unterzeichneten das Protokoll auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78