09.03.13 16:02 Uhr
 471
 

Frauen und Geld - passt das zusammen? Neue Ausstellung will das klären

Dass Frauen nicht mit Geld umgehen können, ist ein immer wieder gern zitiertes Vorurteil. Eine neue Ausstellung in Bremen will sich jetzt mit diesem Thema beschäftigen.

Die Schau trägt den passenden Namen "Moneta" und zeigt Frauen der letzten Jahrhunderte, die es im Zusammenhang mit Geld geschafft haben, sich gegen Männer zu behaupten. Dazu zählen unter anderem Bankerinnen.

Die Schau besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist seit dem 6. März in der Zentralen Gleichstellungsstelle für Frauen zu besichtigen, während der zweite Teil am 10. März beim Verein Belladonna startet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Geld, Ausstellung, Bank
Quelle: www.radiobremen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 18:01 Uhr von xdamix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Izzyblond
Ronz Media Consulting
Marco Ronz
Bismarckstr. 21
39576 Stendal

Der selbe Betreiber wie bei Movie2k.to!!
Kommentar ansehen
09.03.2013 18:52 Uhr von eckttt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
haste Geld

haste auf jeden Fall genug Frauen um dich

haste kein Geld tja dann haste vielleicht eine echte Frau um dich die es ehrlich meint

so einfach ist das.

So passen Frauen und Geld zusammen
Kommentar ansehen
09.03.2013 19:22 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Menschen die können mit Geld umgehen und dann gibt es die anderen, unabhängig, ob Mann oder Frau.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?