09.03.13 14:56 Uhr
 75
 

Kairo: Radikale Fußballfans stürmen Club für Polizeioffiziere und Fußballverband

Vergangenes Jahr kamen in Ägypten bei Ausschreitungen im Rahmen eines Fußballspiels 79 Menschen zu Tode. Die meisten der Todesopfer waren Anhänger des Kairoer Vereins "Al-Ahly".

Im Laufe des umstrittenen Gerichtsverfahrens wurden sieben von neun angeklagten Polizisten frei gesprochen. Insgesamt wurden 21 Todesurteile verkündet. Die entrüsteten Fans stürmten anschließend einen Kairoer Club für Offiziere der Polizei und den Hauptsitz des ägyptischen Fußballverbands.

Die meisten Todesurteile betrafen Fans der Mannschaft aus Port Said. In dieser, dem Suezkanal nahegelegenen Region, kam es ebenfalls zu Protesten gegen die Urteile.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Ägypten, Club, Kairo, Fußballverband, Radikale
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab