09.03.13 14:56 Uhr
 90
 

Kairo: Radikale Fußballfans stürmen Club für Polizeioffiziere und Fußballverband

Vergangenes Jahr kamen in Ägypten bei Ausschreitungen im Rahmen eines Fußballspiels 79 Menschen zu Tode. Die meisten der Todesopfer waren Anhänger des Kairoer Vereins "Al-Ahly".

Im Laufe des umstrittenen Gerichtsverfahrens wurden sieben von neun angeklagten Polizisten frei gesprochen. Insgesamt wurden 21 Todesurteile verkündet. Die entrüsteten Fans stürmten anschließend einen Kairoer Club für Offiziere der Polizei und den Hauptsitz des ägyptischen Fußballverbands.

Die meisten Todesurteile betrafen Fans der Mannschaft aus Port Said. In dieser, dem Suezkanal nahegelegenen Region, kam es ebenfalls zu Protesten gegen die Urteile.


WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Ägypten, Club, Kairo, Fußballverband, Radikale
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einigung im Shutdown-Streit - Haushaltssperre aufgehoben
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?