09.03.13 13:31 Uhr
 666
 

Großbritannien: Forscher präsentieren neue Theorie über den Bau von Stonehenge

Wissenschaftler befassen sich derzeit mit den Ursprüngen von Stonehenge. Dabei betrachtet man die ersten Bauphasen. Man ist zum Schluss gekommen, dass Tausende Menschen beim Bau geholfen haben.

Die Bauhelfer kamen nicht nur aus der Region, so die neue Theorie. Viele von ihnen hätten eine weite Anreise gehabt. Man geht davon aus, dass etwa 4.000 Menschen beim Bau halfen - in einer Zeit, als nur wenige Zehntausende in England lebten.

Man hat in und um Stonehenge Zähne gefunden und diese analysiert. Diese würde die Herkunft der Bauhelfer belegen, so die Wissenschaftler. Außerdem habe man im nahe gelegenen Durrington Walls eine steinzeitliche Siedlung mit mehr als 1.000 Behausungen gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Forscher, Bau, Theorie, Stonehenge
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko