09.03.13 12:02 Uhr
 7.736
 

Rumänen und Bulgaren könnten Deutschland überschwemmen: Trend bestätigt sich

NRW-Arbeits- und Integrationsminister Guntram Schneider von der SPD warnte davor, dass Rumänen und Bulgaren ab dem 1. Januar 2014 Deutschlands Großstädte überrollen könnten, da es ab diesem Tag nicht mehr notwendig ist, eine Arbeitserlaubnis für die Einreise zu haben (ShortNews berichtete).

Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, konnte diesen Trend jetzt bestätigen. "Wir haben eine sehr dynamische Entwicklung nach oben", erklärte er.

Im Jahr 2011 wanderten 146.000 Bulgaren und Rumänen nach Deutschland ein. Ein Jahr später waren es bereits 7.000 mehr. 2007 betrug die Höhe der Einwanderer nur 63.000. Da 50 Prozent der Bulgaren und 40 Prozent der Rumänen als "armutsgefährdet" eingestuft sind, könnte es besonders heftig werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Trend, Rumänien, Einwanderung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 12:20 Uhr von magnificus
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Na benny, wieder auf Minusfang?

Rumänische und Bulgarische Ureinwohner?
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:26 Uhr von majorpain
 
+59 | -10
 
ANZEIGEN
Würde das Grundgesetz ändern Sozialleistungen bekommt nur der wo eingezahlt hat.
Ist ja eigentlich bei der Rentenkasse nicht anderst.

Z.b muss vor jemand Harz4 bekommt 5 Jahre gearbeitet haben.

Denke dann hätten wir weniger Probleme.
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:33 Uhr von KingPiKe
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Dann muss ich mir wohl einen Zweitjob suchen um die ganzen Scheibenputzer an den Ampeln und Frauen mit Kindern und Zettel mit Betteltext in der Hand in den Cafes auch unterstützen zu können.

Gastfreundschaft muss schon sein.

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:46 Uhr von kaysho
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Ein "Arbeits- und Integrationsminister" warnt davor...na klasse.^^

Wieso haben sich all diese tollen Minister nicht vorher schon Gedanken darüber gemacht? Ich versteh´s nicht.

Mir tun die Menschen leid die mit irgendwelchen Hoffnungen hierher kommen und für solche Fehlentscheiden der tollen Minister zum Sündenbock werden. Unsere Gesellschaft ist mit solchen "Integrationswellen" völlig überfordert.

Die Politiker haben sich keinerlei Gedanken darüber gemacht wie das alles überhaupt in der Realität funktionieren soll.
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:53 Uhr von sicness66
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:56 Uhr von keakzzz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Juhu, noch viel mehr osteuropäische Einwanderer!" - niemand.
Kommentar ansehen
09.03.2013 13:27 Uhr von generalviper
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Für Europa und auch Deutschland wäre es billiger, mal die Umstände in diesen Ländern selbst zu ändern.

Ob wir nun die Zuwanderer hier mit Unterkunft und Essen versorgen, oder direkt vor Ort versuchen, die Infrastruktur, Erziehung und Bildung zu erhöhen, bleibt von den Kosten her gleicht.

Nur würde es dann keinen Kulturvermischung geben, denn seien wir mal ehrlich, es ist kein Rassismus zu sagen, dass Fremde in einem Land eine lange Zeit Fremde bleiben werden, denen die Gesetze, Verhaltensweisen, Sprache des Gastlandes teilweise völlig unbekannt sind, und dies führt zwangsläufig zu Komplikationen.

Dies hat man in der Geschichte der Menschen immer wieder gesehen, und ich weiss nicht, warum man dies in Deutschland nicht ansprechen darf. Ein Deutscher in Amerika ist auch Ausländer, und wird sich anders verhalten als der Durchnittsamerikaner, und wird einige Zeit brauchen sich dem anzupassen.
Kommentar ansehen
09.03.2013 13:31 Uhr von ghostinside
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.03.2013 14:03 Uhr von Uffpasser
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
immer rein hier und abkassieren,bald ist der einst prall gefüllte Topf leergefressen und erst dann wenn es schon weit zu spät ist und wir nichts mehr zu fressen haben stehen wir mit all denen auf einer Stufe die noch nie was gegeben haben sondern nur genommen!
habe 25 Arbeitsjahre hinter mir und stehe nach 1 Jahr arbeitslosigkeit auf der selben Stelle wie derjenige der noch nie seinen Arsch hat bewegt,ein Irrenhaus
Kommentar ansehen
09.03.2013 14:48 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tja toll das jeder warnt und unsere Politiker nur Zuschauen und es nicht Wahrhaben wollen......

Jeder der kommt bekommt natürlich eine schöne kostenlose Wohnung, Heizkosten und natürlich Arbeitslosengeld bis ans Lebensende.


Der dumme deutsche Bürger wirds ja schon richten, müssen wir halt eben noch ein wenig mehr Steuern zahlen, den Liter Benzin kann man auch auf 3 Euro heben und zu Guterletzt lässt man ihn halt bis 75 Arbeiten.

Ist doch nicht zuviel verlangt und ein wenig muss man ja was der Migration zuliebe leisten....

Armes Deutschland
Kommentar ansehen
09.03.2013 15:00 Uhr von maxi91
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
man hätte sich erst mal vor ort ein bild machen müssen, was in diesen ländern eigentlich los ist bevor man sie in die eu aufnimmt, es kann doch nicht sein das deutschland das sozialamt der eu ist und von wegen 2 weltkriege, da waren auch andere beteiligt irgendwie muss dieser einwanderungswelle mal ein riegel vorgeschoben werden, aber solange miss hosenanzug noch mit allen lieb kind macht wird da nichts passieren
Kommentar ansehen
09.03.2013 15:23 Uhr von Slyzer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Z.b muss vor jemand Harz4 bekommt 5 Jahre gearbeitet haben."

und wenn jemand nach einem Jahr Ausbildung seine Ausbildung aufgrund wirtschaftlicher Verhältnisse verliert, was machen wir mit dem? Verhungern lassen?

[ nachträglich editiert von Slyzer ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 15:27 Uhr von sannifar
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@trara1933

<was wurde 1944 beschlossen?>
Ja, was wurde denn da beschlossen und vor allem: von wem?

<"Germany must perish!">
Das war 1941. Vielleicht hättest du beim Kameradschaftsabend mal besser aufpassen sollen.
mal Wiki zitiert: "Das in den USA kaum beachtete Werk wurde von der NS-Propaganda zu einem Plan aus dem Umkreis des amerikanischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt und zum Dokument jüdischer Vernichtungsabsichten stilisiert. Es diente als Material in einer groß angelegten Kampagne des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda, die alle Medien erfasste."

Dass die Realität "etwa" anders aussieht, hat die braunen "die Juden wollen uns vernichten"-Verschwörungsfans ja schon vor 70 Jahren nicht interessiert. Andere allerdings schon:
http://www.h-ref.de/...
Kommentar ansehen
09.03.2013 16:45 Uhr von Senfgeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ätzend.
Kommentar ansehen
09.03.2013 17:17 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Foto her könnte es Hitler sein ,,,

Vielleicht versucht die Politik so viele Fremde ins Land zu holen wie nur möglich ist, dazu wird dann noch der Lebensstandard so weit gesenkt bis die Menschen mit ihrer Situation nur noch unzufrieden sind.

Bei den Reps oder NPD, DVU Anhängern funktioniert es und der Rest der Bevölkerung wird wohl auch mitmachen wenn es nur genug Druck von Oben gibt.

Ich würde ganz einfach mal wetten dass die Situation gewollt ist.
Kommentar ansehen
09.03.2013 18:08 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Mir machen eigentlich die "Deutschen" die hier leben ..... und steuerbefreit Arbeitsplätze und Aufträge nach Bulgarien und Rumänien ... oder sonstwohin vergeben mehr Angst ......

als die paar Rumänen/Bulgaren die hier herkommen, um wieder unter der Armutsgrenze zu leben .........

Warum gibt es für sowas keine Statistik ...... dagegen würden die paar "Ausländer" die jährlich einwandern - unter einen lauten Lachen verschwinden !

Das ist nämlich unser wirkliches Problem !!

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 18:54 Uhr von radik
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues:
http://www.spiegel.de/...

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von radik ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 19:19 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Mir machen eigentlich die "Deutschen" die hier leben ..... und steuerbefreit Arbeitsplätze und Aufträge nach Bulgarien und Rumänien ... oder sonstwohin vergeben mehr Angst ......"

Das darf genauso wenig toleriert werden, aber es ist kein Grund das aktuelle Thema schön zu reden oder zu ignorieren.
Kommentar ansehen
09.03.2013 20:27 Uhr von radik
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
>>Kommen jetzt nur noch ausländerfeindliche News?<<

Belehre uns dazu über was Besseres in D.
Kommentar ansehen
09.03.2013 20:58 Uhr von Vielmengenspritzer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh, dann kann ich bald günstige Handys bei den Rumänen und Bulgaren kaufen.
Kommentar ansehen
09.03.2013 22:46 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EU-Gelder für Rumänien und Bulgarien kommen nicht bei der Bevölkerung an (Korruption)
Hier muss seitens der EU vor Ort der Hebel angesetzt werden.
Kommentar ansehen
10.03.2013 01:00 Uhr von zahntech
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krauti und Sinti stammen aus gleiche ecke-nämlich Indien
also es wächst was zusammen gehört wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
10.03.2013 06:03 Uhr von Atheistos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hier leben aktuell mind. 10% aller Albaner, dagegen sagt scheinbar keiner etwas. Alles Top-Manager. Und "überschwemmt" haben uns bereits ganz andere Nationalitäten.

[ nachträglich editiert von Atheistos ]
Kommentar ansehen
10.03.2013 09:10 Uhr von Todeswanderer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sozialleistungen einfach nur für leute machen die lange in Deutschland leben...
Kommentar ansehen
10.03.2013 09:29 Uhr von ceyweb
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist jetzt schon so.

Berlin Wedding ist angeblich Hochburg der Türken. Ich sehe auf der Straße seit Jahren nur Araber, Kurden und letzte Jahre unheimlich viele Bulgaren, Rumänen und Romanen aus diesen Ländern. Die öffentlichen Verkersmitteln zu den Jobcentern sind auch immer voll von diesen Menschen.

Mich ärgert immer, dass man sie für Türken hält.

[ nachträglich editiert von ceyweb ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?