09.03.13 10:34 Uhr
 983
 

Die Grünen fordern 22 Cent Steuern auf Plastiktüten

Die EU will Maßnahmen ergreifen, um den Plastikmüll zu verringern. Die Grünen wollen, dass Deutschland in dieser Sache zum Vorreiter wird.

Die Partei hat nun den Vorschlag gemacht, auf jede Plastiktüte eine Steuer von 22 Cent zu erheben.

"Mit einer Abgabe von 22 Cent pro Plastiktüte könnte die Erforschung biologisch abbaubarer Kunststoffe finanziert werden," erklärte Dorothea Steiner, Sprecherin der Grünen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Müll, Abgabe, Plastiktüte
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 10:34 Uhr von kleefisch
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Dann müsste man ja auf jede Plastikverpackung auch eine Steuer erheben. Das ist doch überhaupt nicht machbar.
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:40 Uhr von Crawlerbot
 
+13 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:45 Uhr von syndikatM
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
vernünftige idee. aber ob das dem wählerklientel der grünen, den aldi-tüten träger fachkräften in den kram passt?
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:49 Uhr von Anima_Amissa
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
@crawlerbot
In was für einer verdreckten Stadt wohnst du denn?! Bei mir zumal fliegen/liegen keine Einkaufstüten rum...

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:06 Uhr von Starbird05
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob die Steuern für die Umwelt sind..... da soll die Staatskasse nur gefüllt werden.....

Ich kaufe mir auch die Plastiktüten.... aber wenn ich einkaufen gehe, nehme ich die alten Tüten immer mit, damit man sie mehrfach verwenden kann.... kaufe nur welche, wenn ich die Zuhause mal vergessen habe
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:17 Uhr von Baststar
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Die machen da bestimmt auch noch nen Pfand draus...
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:22 Uhr von KingPiKe
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
22 Cent, die haben wohl zu viel am Ökolack geschnüffelt. Von denen hört man auch immer nur, dass die Stuern erhöht werden sollen, damit der Umwelt geholfen wird. Toller Plan...
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:35 Uhr von SNArtanis
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Dummer Vorschlag, das wird die Leute nur ärgern und dann wird trotzdem die Plastiktüte gekauft. Sind ja auch nicht weniger Leute zum Arzt gegangen als man die Praxisgebühr eingeführt hat.
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:36 Uhr von SNArtanis
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Die Grünen sind außerdem seit Schröder sowieso nicht mehr wählbar. Für mich stehen die für Krieg und Armut, Leiharbeit, Hartz 4.
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:49 Uhr von Gnarf456
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Sind das die selben Grünen, die Deutschland zum Vorreiter in Sachen Islam und unsinniger Energiesubventionen machen wollen?
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:50 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
22 Cent?

Von mir aus auch 50 Cent oder 1 Euro. Oder noch mehr. Wer zu dumm ist nen Korb mitzunehmen muss halt dafür zahlen.


~~~~edit~~~~
Übrigens wer im Laden merkt das er mehr kauft als erwartet und dumm ist muss eben auch dafür zahlen.

Vorher nimmt sich jeder halbwegs intelligente Mensch nen Korb mit um die Sachen darin zu verstauen. Und wer es im Laden merkt kann sich immer noch ne Pappverpackung eines Artikels freischaufeln und zum tragen benutzen.

Es gibt eigentlich keine Gründe für Plastiktüten in Läden außer die Faulheit der Menschen.

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 11:56 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Aha... auf eine Packung Müllbeutel wird dann entsprechend 22€ "Steuer" gepackt? Für die Umwelt?

Wenn ich Plastiktüten über habe freue ich mich immer endlich mal einen Müllbeutel zu haben der nicht gleich aufreißt -> und der wird dann am Ende mit verbrannt um Strom drauß zu machen...

Ein schlechtes Gewissen habe ich deshalb nicht!
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:05 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie von Steuer reden und im gleichen Atemzug deren Verwendung proklamieren, lügen sie.

Ansonsten ist das ein probates Mittel. Wenn es an`s Geld geht, denken die Menschen um. Leider erst dann. Und leider müssen immer die be* Grünen da den Sprecher machen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:18 Uhr von Lornsen
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
das Steuerprogramm der Grünen ist antibürgerliche, sozialistische Umverteilung pur. Da sind die Grünen der Linkspartei näher als der SPD.
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:22 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht einfach Plastiktüten generell verbieten und gut ist.
Kommentar ansehen
09.03.2013 12:49 Uhr von c3rlsts
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp
Weil Plastik nicht per se schlecht ist. Es gibt auch Bio-Kunststoffe (z.B. PLA) und sehr gut recyclebare Kunststoffe (z.B. PET). Aber Plastiktüten fürs Einkaufen braucht echt niemand, weswegen ich dort eine Steuer auch wirklich begrüßen würde.

Entweder man bringt selber eine Tasche/Korb/Tüte mit, oder kauft eine Papiertüte.
Kommentar ansehen
09.03.2013 14:34 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich nicht schlecht, sollte aber auch auf Verpackungen gelten und nicht an den Verbraucher weitergegeben werden. Die Industrie ist gefordert den Plastikeinsatz bei Verpackungen zu senken.
Kommentar ansehen
09.03.2013 15:11 Uhr von gsxacl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Von mir aus können die Plastiktüten auch verboten werden.
Seit ich selbstständig Einkaufe hab ich noch nie eine Plastiktüte gekauft. Meist wird eine Klappkiste oder Stoffbeutel als Transportmittel verwendet. Wenn beides nicht dabei ist organisiere ich mir im Laden einen Pappkarton.

Die durchschnittliche "Lebensdauer" einer Plastiktüte beträgt i.Ü. 13Minuten...

Daher: Weg mit den Plastiktüten
Kommentar ansehen
09.03.2013 15:18 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Voll O.K.

Aber mehr ein Werbegag als das es effektiv ist.

Der Grund ist, die EU versucht grade die Plastiktüten EU-weit zu verbieten.

Und auch wenn es lächerlich klingt, in den Punkt sind uns die Amis mit den Papiertüten weit vor raus.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
09.03.2013 16:15 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was habt ihr eigentlich?

Plastiktüten sind total sinnfrei!
Ich habe immer einen großen Stoffbeutel von Lidl dabei. Den zusammengerollt im Aktenkoffer und man hat immer was dabei.
Diese Teile sind echt unverwüstlich.
- Man kann sie waschen
- verdammt schwere Gegenstände mit transportieren, wo normale Platiktüten gnadenlos reißen
- fühlen sich auf der Haut deutlich besser an
- kann sie auch auf den Komposthaufen werden
- etc.
Kommentar ansehen
10.03.2013 14:49 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die marktreife Entwicklung biologischer "Kunst"stoffe ist schon sinnvoll. Die Grundlagenforschung dazu ist ja bereits recht weit. Und wenn man mit einer Tütensteuer (generell, dann auch auf die in der Herstellung noch viel schlimmeren Papiertüten) Geld in diesen Forschungszweig stecken kann, wäre das nicht das Schlechteste.

Wir müssen sowieso generell wieder mehr hin zur mitgebrachten Eigenverpackung.

Es ist schlicht unnötig, jedesmal neue Eierpappen aus dem Supermarkt mit nach Hause zu schleppen. Genauso überflüssig sind im Grunde billige Einkaufstüten an der Kasse. Wenn man seinen Grips ein wenig zusammen nimmt, bringt man sein Tragebehältnis einfach von zuhause mit. Daran gewöhnt man sich genauso schnell wie an den komfortablen Unsinn mit den Wegwerftüten.
Das ist einfach nur pure Bequemlichkeit. Und die ist schlecht, denn sich macht dick, dumm, noch fauler und krank.

Meine letzte Plastitüte habe ich letzte Woche gekauft, nachdem ich vorher zwei Jahre lang keine gekauft hatte. Grund: Vergesslichkeit. Dann kostet mich diese Schlamperei eben zwei Euro. Und? Wird mich daran erinnern, nächstes Mal meine Sinne beisammen zu halten.
Kommentar ansehen
10.03.2013 14:59 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@suffkopp: Weil Plastiktüten allein nicht das Problem sind!
Papiertüten sind in Summe noch viel umweltschädlicher als Plastiktüten. Das Problem an Plastiktüten ist nur, dass der Rohstoff dafür begrenzt ist. Rein vom Umweltschutz her sind Plastiktüten die bessere Wahl.

Ein generelles Verbot wäre unsinnig und kontraproduktiv.
Manchmal kann man ja gar nciht anders als eine Tüte zu kaufen. Das ist dann ja auch gar nicht tragisch, solange es selten geschieht. Und "selten" steuert man über "teuer".

Ich frage mich nur, wenn ich hier die Kommentare lese:
Wen betrifft das denn überhaupt?
Man könnte doch einem Tütenpreis von meinetwegen einem ganzen Euro simpelst aus dem Weg gehen, in dem man seine eigenen Tragetaschen (aus Leder, Stoff, Starkkunststoff -- einmal gekauft und Jahre verwendet) mitbringt und einem somit die Tütenpreise völlig egal sein können?

Wer sich da aufregt, outet sich eigentlich gleichzeitig als Tütenverschwender, der jedesmal neue kauft, sonst wäre ihm das Thema völlig schnuppe.
Kommentar ansehen
10.03.2013 22:28 Uhr von schlumpfi1201
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auf jedes Plakat oder Anzeige sollten die Grünen Steuer zahlen! Jedes Blatt Papier von denen ist Umweltverschmutzung!
Kommentar ansehen
10.03.2013 23:13 Uhr von aquilax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1950 gab es auf diesem planeten knapp 2,5 milliarden menschen.
heute sind es knapp 7 milliarden.
in dieser kurzen zeit!!!!!!!!!

das ist so verheerend und es interessiert keine sau.
alle wollen nur plastikmüll produzieren - also sollen sie ihn auch fressen.

eure kinder freuen sich, wenn sie durch bisphenol a und phtalate etc. gedopt durch die gegend hüpfen.
wobei bei den männern dadurch die spermienproduktion um 60% gesenkt wird.

auch nicht schlecht.

keine sorge: die erde rettet sich selbst, indem sie die menschen sterben lässt.

in naher zukunft und völlig "unerwartet" .

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?