09.03.13 10:01 Uhr
 4.019
 

Zusammenhang zwischen dem Süßstoff Aspartam, Frühgeburten und Krebs entdeckt

Erst vor kurzem hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit den Süßstoff Aspartam als unbedenklich beschrieben.

Doch nun werden Stimmen laut, die diesen Entschluss als fehlerhaft und gar gefährlich bezeichnen. Zahlreiche Studien sollen den Zusammenhang zwischen Aspartam, Frühgeburten und sogar Krebs belegt haben.

Erik Millstone, Professor an der Universität Sussex, seit 20 Jahren einer der führenden Ernährungsesperten Großbritanniens, hält die Entscheidung von EFSA für falsch und wirft den Mitgliedern der Organisation Parteilichkeit vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Zusammenhang, Frühgeburt, Süßstoff
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 10:04 Uhr von IM45iHew
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist schon seit Jahren bekannt...
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:13 Uhr von :raven:
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
Aspartam hat seinen Ursprung in der Entwicklung von Giftkampfstoffen durch die USA...bis man entdeckte, dass das Zeug auch noch süsst.

Selbt schuld, wer so einen Mist freiwillig trinkt!
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:55 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol der typ führt die ramazzini studien mit an. Die sind zerpflückt worden wie Wolle von einer Katze.
Kommentar ansehen
09.03.2013 13:07 Uhr von BeatDaddy
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
S T E V I A !
Kommentar ansehen
09.03.2013 17:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich bin 52 und nehme seit 40 Jahren in hohen Mengen Süßstoff zu mir. Allerdings auf Saccharin-Basis.
Kommentar ansehen
09.03.2013 17:59 Uhr von Ali Bi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

und? warum machst du das?
Kommentar ansehen
10.03.2013 02:59 Uhr von majorpain
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja kann auch nix taugen.
Wenn ich mich nicht irre hat Aspartam die Firma Monsanto entwickelt.

Komischer weiße hat diese Firma auch die Studie bezahlt wo sagte das Stevia schlecht wäre etc.

Monsanto ist recht bekannt durch die Entwicklung von diesem Entlaubungsmittel wo in Vietnam eingesetzt wurde.

Monsanto produziert auch Saatgut wo Gentechnisch verändert wurde. z.b Mais,Soja etc.
Hoffe das es endlich auch in Deutschland Coca Cola light mit Aspartam gibt.
Kommentar ansehen
10.03.2013 11:13 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN