08.03.13 20:01 Uhr
 6.167
 

Nordkorea/USA: Schätzt Kim Jong-Un die USA falsch ein?

Der Regierungschef Nordkoreas, Kim Jong-Un hat vor kurzem einen ehemaligen Basketball-Star eingeladen und diesen zusammen mit seinem Atom-Chefverhandler ablichten lassen. Die Botschaft des Ganzen sollte lauten, dass Kim Jong-Un immer noch gesprächsbereit gegenüber Washington sei.

Nun ist der Basketball-Star wieder weg und schon äußert der Aufklärungschef des nordkoreanischen Militärs, dass Nordkorea weder Libyen noch der Irak sei und ein Regimewandel für die USA teuer werden würde. Danach wurde verkündet, dass der Nichtangriffspakt mit dem Süden hinfällig sei.

Allerdings hat der Vater von Kim die Verhandlungen über das Atomprogramm des Landes abgebrochen und sie wurden auch nicht wieder aufgenommen. Barack Obama wird sich auch nicht vor den Drohungen von Nordkorea weg ducken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Nordkorea, Kim Jong-un
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 20:33 Uhr von STN
 
+28 | -9
 
ANZEIGEN
Kim sollte bewusst sein, das wenn er auch nur daran denkt eine Nuke abzuschießen, es das letzte ist was er macht.
Das ihn China hilft die Wahrscheinlichkeit ist
geringer als das in 5 Minuten bei mir ein Alien vor der Tür steht und mich um ein Ferngespräch bittet.
Kommentar ansehen
08.03.2013 22:01 Uhr von Küchenbulle
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
das Dickerchen machen ein auf Wichtig.. immerhin muss er sein Amt zeigen wofür er alles geerbt hat !!

[ nachträglich editiert von Küchenbulle ]
Kommentar ansehen
08.03.2013 22:28 Uhr von Todeswanderer
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch wieder nen Special Forces Team schicken und dem kleinen dicken nen Loch zwischen die Augen Pflanzen beim ollen Wüstenbimbo Osama hat es doch auch geklappt und der war ja wohl schwerer zu finden.
Kommentar ansehen
08.03.2013 23:24 Uhr von Acun87
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
leere provokationen wie immer. so eine nation und ihr ständig "beleidigte leberwurst" verhalten kann man nicht ernst nehmen
Kommentar ansehen
08.03.2013 23:42 Uhr von Brotmitkaese
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Ganz so ungefährlich ist das ganze nicht!

China und Nordkorea haben einen Freundschaftsvertrag.China ist damit verpflichtet Nordkorea zu Helfen, wenn es Millitärisch angegriffen wird!

Darüber hinaus sehen die Chinesen in Nordkorea eine Pufferzone zu Südkorea(USA) in dieser Region.
Wir wir wissen haben China und die USA auch nicht die besten beziehungen zueinander.
Und auch einige Chinesische Millitärs sind auf der seite Nordkoreas.

Die Amis sollten ihre "Manöver" einstellen und die Sanktionen wieder etwas Lockern, damit die Situation entschärft wird!...

[ nachträglich editiert von Brotmitkaese ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 00:17 Uhr von Perisecor
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Brotmitkaese

Niemand in der VR China möchte im atomaren Feuer sterben.

Die Volksrepublik ist schon lange von ihrem Kurs, der Protektion Nordkoreas, abgewichen. Das zeigt die scharfe Mitformulierung der aktuellen Sanktionen.


Es handelt sich außerdem um kein US-Manöver, sondern um ein südkoreanisches Manöver, zu welchem die USA eingeladen wurden.

Nordkoreas letztes großes Militärmanöver ist übrigens erst wenige Wochen her.
Kommentar ansehen
09.03.2013 05:42 Uhr von Scratcher
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@trara123456789

Das was du da erzählst ist blödsin! klar gibt Ein Zwei überzeugte, aber der große teil der Bevölkerung wird auch blos das sagen was die Partei hören will.
War in der DDR nich anders (und ich weiß wovon ich rede lebe im Osten), meine Mutter war bis 1988 in der SED im Landtag und mitverantwortlich fürs Verkehrswesen im Kreis Zerbst, sollte sogar Parteischule machen und in Moskau Studieren, an das geglaub was die erzählt haben hat sie allerdings nie, hat denen damals vor der Zulassungsprüfung nur genau das erzählt was den Kommis gefallen hat und das hat die so gut vorgetragen das die meine Mutter gleich ohne Prüfung durchgewunken haben.
Genauso wirds in NK auch sein was glaub ihr denn warum große teile der Bevölkerung versucht nach den Nachbarländer ausbüchst?

@Brotmitkaese

Nein stimmt nicht, China hat schon angekündig das die sich an keinen Angriffskrieg beteiligen werden, nur wenn die Amis angreifen sollten würde China NK zur hilfe eilen. Wie "Perisecor" schon sagt China hat die Sanktionen gegen NK mit getragen, hätten jederzeit vom Vetorecht gebrauch machen können, aber dieser kleine dickliche Milchbubi scheint den Chinesen auch auf den Sack zu gehen, wären wohl auch froh wenn der weg wäre. Wenn man mich fragt, halten die nur aus gewohnheit zu NK, aber wenns drauf ankommt, würden China Nordkorea schneller fallen als die Hose von nem Priester vor seinem zehnjährigen Ministranten.

[ nachträglich editiert von Scratcher ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 09:10 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Brotmitkaese: Nun hast Du deinen Beitrag schon editiert, aber wahrscheinlich noch mehr Fehler eingebaut, gelle?

Zu dem Inhalt Deines Postings erübrigt sich hingegen jeder Kommentar: Sinnloser Schwachsinn.
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:20 Uhr von Floetistin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nein. er schätzt sie schon richtig ein. nur sich selbst bewertet er gnadenlos über.
Kommentar ansehen
09.03.2013 10:57 Uhr von Radek77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja .
Die USA und Nordkorea sind das Streitende Ehpar.
Leider ist das nordkoreanische Volk das Leidtragende Kind.
Egal ob Machtwechsel oder nicht.

Die Menschen dort tun mir leid.
Kommentar ansehen
09.03.2013 20:08 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gesprächsbereit? Hat der nicht gerade erst das "heisse Telefon" gekappt?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?