08.03.13 19:28 Uhr
 355
 

Blaichach: Mieter zieht in andere Wohnung und lässt seine Haustiere verhungern

Ein 24 jähriger Mann aus Blaichach (Landkreis Oberallgäu) zog in eine andere Wohnung und ließ seine ganzen Reptilien in der alten Wohnung zurück, wo sie verhungerten.

Eine andere Mieterin hatte die Polizei verständigt, dass die Wohnung schon längere Zeit nicht bewohnt wird.

Als die Beamten die Wohnung betraten, entdeckten die Beamten drei tote Geckos und zwei tote Schlangen. Drei Geckos lebten noch. Den Besitzer erwarten eine Anzeige wegen Tierquälerei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bayern, Wohnung, Mieter, Reptilie
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab