08.03.13 18:00 Uhr
 2.883
 

NPD outet sich als Fan von umstrittener rechtslastiger Band "Frei.Wild"

Nachdem die Bands "Kraftklub", "Die Ärzte" und "MIA." gegen die umstrittene Band "Frei.Wild" bei der Echo-Verleihung protestiert hatten und auch andere Bands nachzogen, wurde die rechtslastige Band von den Veranstaltern ausgeladen (ShortNews berichtete).

Nun bekommen die Südtiroler Unterstützung von politischer Seite - die NPD outete sich als deren Fans: "´Frei.Wild´ ist vielleicht nicht 100 Prozent bei uns auf Linie, aber doch 80 Prozent. Und 30 Prozent davon geben sie zu", so NDP-Funktionär Patrick Schröder.

Eine Band wie "Frei.Wild" sei ein extrem guter Wahlhelfer, denn sie pflanzten rechtes Gedankengut in die Köpfe der Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, NPD, Band, Echo
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 18:14 Uhr von joseph1
 
+24 | -28
 
ANZEIGEN
hohles gelaber von der npd frei.wild sind keine faschos. ich bin stolz auf meine heimatstadt bin ich deswegen ein antisemit oder reformator nur weil luther einer war

[ nachträglich editiert von joseph1 ]
Kommentar ansehen
08.03.2013 18:14 Uhr von Pils28
 
+33 | -19
 
ANZEIGEN
So ein Bullshit! Das man Frei.Wild auslädt, weil andere so inkontinent sind, sich öffentlich anzuscheißen, finde ich nun wirklich das Letzte. Vielleicht mal ein wenig konkreter werden und nicht nur "Die mag ich nicht! Buhääärrr!" schreien, bitte. Wenn man sich mit Frei.Wild Texten beschäftigt wird neben denn puren Partysongs ausschließlich Warnungen vor Faschismus und Radikalismus finden. Zumindest war ich positiv überrascht als ich mir mal die Songtexte der letzten beiden Alben durchlas.
Kommentar ansehen
08.03.2013 18:40 Uhr von Bono Vox
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
komisch komisch...

na zumindest hats freiwild auch bisher nicht gejuckt wer ihre mucke gut findet.
Kommentar ansehen
08.03.2013 18:41 Uhr von el_padrino
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
dem kann ich nur zustimmen,ich kenn nämlich die jungs...und ihr gerede von wegen sie sind nicht rechts kauft ihnen zumindest in ihrem heimatort niemand ab.
Kommentar ansehen
08.03.2013 18:49 Uhr von Borey
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser NPD-Funktionär hat sich nicht "nun" gemeldet, der hat sich schon gemeldet, als das ganze Mediengebashe pünktlich zum Tourstart im November richtig los ging.

Ich könnte mir den Mund fusselig reden und die Finger wund tippen;

Die traurige Wahrheit: Alle die, die den Medien glauben, die glauben den Medien, ganz egal was die Leute sagen, die sich tatsächlich mit der Band beschäftigt haben.

Kann man es Ihnen übel nehmen? Ich weiß nicht. Ich habe die Onkelz auch lange als Rechts verschrieen, weil ich der Meinungsmache von Hosen und Ärzte-Seite geglaubt habe, ohne mich jemals auch nur im Ansatz mit dieser Band auseinanderzusetzen.

Das einzig positive, dass, was mich als jungen Mann, der weder links noch rechts ist, relativ locker bleiben lässt in dieser Sache:

Die Fans die Frei.Wild hat - und das sind weiß Gott nicht wenige - halten dadurch nur noch fester und besser zusammen.
Und die Band, auch wenn ich nichts davon habe, wird so nochmal um ein vielfaches bekannter. Leute die sich eine eigene Meinung bilden werden reinhören und merken, dass nicht all zu viel dran ist an der Hetze.
Die Band wird wachsen, macht mehr Geld und die ganzen Leute, die den Untergang bewirken wollten, haben das Gegenteil erreicht.

"Verdammt was ham wir uns nur dabei gedacht,
wir ham´ die Schweine es bis aufs Wacken gebracht,
da muss doch noch was sein,
die kriegen wir auch noch klein!" ;)

P.s.: Was mich jedoch sehr stört. Leute die mich nun bei Facebook oder so; eigentlich unvoreingenommen - adden, sehen "Hört Frei.Wild" und .. denken dann im schlimmsten Fall, dank der ganzen medialen Hetze, ich wäre ein Nazi.

Aber naja. Man kann nicht alles haben, gell? :)

[ nachträglich editiert von Borey ]
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:03 Uhr von Michael2505
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Rechts hin oder her, kann das nicht beurteilen. Aber die Texte gehen schon sehr in die Rechte Ecke vom Gefühl her. Andererseits drücken sie nur nationalstolz aus und mehr nicht. Mittlerweile scheint ja schon nationalstolz einen in die rechte Ecke zu drücken. Ich bin zwiegespalten. Wenn es nur um nationalstolz geht, dann finde ich es ok. Denn Deutschland fehlt dieser Nationalstolz komplett, da man immer als Nazi verschrien wurde, wenn man sein Land sehr liebt. Natürlich haben viele Rechte auch dazu beigetragen, aber man sollte das differenzierter sehen. Das sagt jetzt jemand: Der ungarische Eltern hat, hier geboren wurde, hier als Betriebsleiter arbeiten geht und stolz darauf ist Deutscher zu sein und unser Land liebt!
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:15 Uhr von The_Outlaw
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ach je, eigentlich kann man nur Falsches zu dem Thema sagen...

Wenn man sich ein Bild über die Band machen will, muss man selbst etwas recherchieren, denn in den Medien werden viele Passagen aus dem Kontext gerissen.

Ihre Behauptung, ihre Texte seien unpolitisch, ist natürlich Schwachsinn, aber ich sehe sie NICHT so eindeutig so weit rechts, wie es die NPD gerne hätte.

In Deutschland kann man nichts zum Thema Heimatliebe sagen, wenn es nichts mit Volksmusik zu tun hat, weil dieses Land an dem Punkt einfach geisteskrank ist durch die NS-Vergangenheit. Ich finde Patriotismus je nach Maß eher fragwürdig, weil ich nicht stolz auf etwas sein kann, wo ich nie einen Beitrag zu geleistet habe - ich habe es mir ja nicht ausgesucht, hier geboren zu werden. Trotzdem: In jedem anderen Land wird anders damit umgegangen.

Der Sänger bekennt sich im Großen und Ganzen zu seiner Mitgliedschaft in einer rechten Organisation in seiner Jugend, distanziert sich aber für mich auch glaubwürdig genug von dieser Zeit und den Idealen, an die er damals glaubte.


Ich sehe sie einfach nicht als so oft genannte ´´Einstiegsdroge´´ in die rechte Szene, vieles dreht sich einfach um diesen deutsch-italienischen Konflikt ihrer Heimat. So ganz blicke ich da auch nicht durch, weil man da schon etwas die Geschichte kennen und den Texten ihrer Lieder aufgeschlossen sein muss, aber für mich gehen ihre Texte eher Richtung starker als ungesunder Heimatliebe. Und gewisse politische Konflikte, wenn sie einem selbst nahe gehen, kann man mit Rock-Musik auch schlecht durch die Blume sagen.

[ nachträglich editiert von The_Outlaw ]
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:25 Uhr von Akaste
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
erstens kann eine partei kein fan von irgendwas sein, höchstens deren mitlglieder, und dass die auf proletenmusik stehen ist kein wunder, ergo keine news
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:50 Uhr von AdvancedGamer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Frei Wild ist nicht nicht Rechts, es gibt zwar gründe, warum man sie dafür halten kann, aber man hat Einstein auch für dumm gehalten.

Nur weil einige von Ihnen in der früheren Zeit mal auf rechten Schienen fuhren, heisst das nicht das es sich nicht geändert hat.

Und nur weil irgendnen NPD futzi Frei.Wild mag heisst das nicht das Frei.Wild was mit dem zu tun hat. Oder sollten wir jetzt jedes Kunststück, jedes Gemälde, jede Skulptur und jedes Kulturstück welches Hitler gern angesehen oder angehört hat verachten?
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:53 Uhr von Juventina
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Mir kommt das jetzt aber reichlich "spanisch" vor. Jetzt plötzlich. So einfach so. Ja klar...

Zuerst die Mainstream-Charts-Kaker und ihr "shitstorm" gegen die Band, und jetzt das... Linke Spinner, genauso ein Pack, wenn nicht schlimmer, als die Rechten...

Wer´s glaubt...
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:59 Uhr von TheRealDude
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland.. Immer die gleiche Scheisse, ich kanns schon nicht mehr hören.
Kommentar ansehen
08.03.2013 20:03 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
naja .... die NPD ist bestimmt auch ein Fan vom Papst ...... der Kirche .......Russland ...... der Bundeswehr und bestimmt liebäugelt man auch öfter mal mit SN :)

heisst das jetzt ..... das sollte man abschaffen *zwinker
Kommentar ansehen
08.03.2013 20:24 Uhr von Anima_Amissa
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die NPD ist "Fan" von Deutschland. Kommt somit Deutschland auch in Veruf...?

/ironie off

Traurige Wahrheit: http://www.stupidedia.org/...

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
08.03.2013 20:25 Uhr von Gorxas
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die NPD nutzt doch nur den Medienhype aus. Das war doch schon immer so.
Kommentar ansehen
08.03.2013 20:49 Uhr von Doided
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Viele hier verstehen das Problem nicht, oder glauben hier genauso blind den Medien (aus Unwissenheit), wie es auch auf der Gegenseite vorgewurfen wird. Diese Aussage ist einige Monate her und wird natürlich aufgrund der der aktuellen Diskussion wieder aufgewärmt. Das Problem bei der Sache ist, dass mir da kein Aufschrei der Fanbase oder ähnliches bekannt war. Sobald sich aber seit Jahren(Jahrzehnten) positionierte Bands à la "keine Lust mit in einer Kategorie nominiert zu sein" oder "politisch fragwürdig" äußern, oder jemanden seine Einstellung zum Kotzen zu finden, wird einem bösartige Hetze unterstellt? Und wenn sie freiwillig von der "Ehre" abtreten, will ihnen das jemand absprechen, oder sie dafür verantwortlich machen, dass gewisse Tendenzen und Verbindungen bestehen oder bestanden? Ich kann mich auch davon distanzieren, wenn ich jemanden in die Wohnung geschissen habe und im nachhinein jedem "Ich bin gegen Kacken in fremden Wohnungen!" sage. Als Beweis trage ich immer eine Windel mit in meiner Tasche. Seems legit!
Kommentar ansehen
08.03.2013 22:02 Uhr von Dark-ac
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hab die Band live in Mannheim gesehn. Als dort angesprochen wurde das demos gengen die Band angekündigt wurden und diese wegen den lächerlichen Versuchen Frei.Wild Musik in die rechte Schublade zu stecken, hörte man von weit über 10.000 fans in der Konzerthalle "Nazis raus! Nazis raus!...".
Das is meiner Meinung nach sehr viel aussage kräftiger als wenn irgendein brauner NPD-Schlumpf was von sich gib.

Ein paar Wochen später fing dieser endlos wirkende Shitstorm an. Wenn die Medien nicht genug zu berichten haben kommt halt sowas bei raus. Bei den Onkelz und Rammstein war/ist es das selbe.
Aber da es keinen Spaß macht ein totes Pferd zu Prügeln (Onkelz) und Rammstein die international erfolgreichste deutsche Band geworden ist, stürtzt man sich nun auf Frei.Wild.

Viele deutsch-Rock Bands mussten dies durchmachen ausser wenn sie sich selbst als Punks bezeichnen.

Armes Deutschland!
Kommentar ansehen
09.03.2013 00:03 Uhr von RazonT
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@DocMoi:
Das Problem ist, dass Frei.Wild selbst sich nicht als besser darstellt sondern nur ihre Heimatliebe besingen.
Sie kommen aus Südtirol und finden es einfach scheiße, dass dort sogar eine zeit lang verboten wurde deutsch zu sprechen. Sie sind nicht gegen oder besser als Italiener, aber sie wollen nicht, dass sie von den Italienern unterworfen werden, weil sie Ihr Land und ihre Kultur lieben.
Kannst dir ja mal wirklich das hier ansehen:
http://fernsehkritik.tv/...

Frei.Wild singt selbst, dass sie Faschisten und Nationalsozialisten hassen. Sie besingen also genau das gegenteil, was ihnen vorgeworfen wird.

Meist werden aber dinge zitiert wie "Wann hört ihr auf eure Heimat zu hassen, wenn ihr euch ihrer Schämt könnt ihr sie doch verlassen" weil das Nazis angeblich bei Demos sagen...
Ich selbst finde daran nichts schlimmes und sie haben ja recht. Wenn ständig rum geschimpft wird (z.B. man soll in Südtirol nicht deutsch reden blabla), dann sollen die Leute halt woanders hin gehen, wenn die lieber italienisch reden wollen...

Was die NPD sagt und wovon sie Fan ist, ist doch scheiß egal...die drehen einem sowieso die Worte im Mund rum wie es ihnen passt. Da kannst du sie beschimpfen und sie sehen darin Komplimente...Frei.Wild hat bei Fernsehkritik genau gesagt, dass sie keine Nazis bei den Konzerten haben wollen und die (Zitat) "Vollidioten" rauswerfen.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von RazonT ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 07:49 Uhr von syndikatM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ganz in tradition der judenhassenden stürmer-presse boykottieren ein paar journalisten wieder, nun die künstler dieser zeit.
egal ob böhse onkelz, rammstein, jetzt frei.wild und 2003 war es übrigens noch "mia" selbst mit dem song "was es ist".

das sind die wahren nazis und hetzer und der echo zeigt leider keine courage gegen die rechtsextreme presse.
Kommentar ansehen
09.03.2013 09:23 Uhr von deus.ex.machina
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Früher bei Neonazi Konzerten in Zusammenarbeit mit der Veneto Fronte gespielt. Sänger der Rechtsrock-Truppe "Kaiserjäger" war Philipp Burger, heute bei Frei.Wild.

Burger für ist bei der "Freiheitlichen" engagiert, die damals nicht nur "Südtirol zuerst" fordert, sondern auch einen Einwanderungs-Stopp. Die Freiheitlichen sind eine Art Südtiroler Schwesterpartei der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), und wie herauskommt, gehört Burger ihrer Bezirksgruppe Eisacktal an.

Identitätsrock-Bands verfolgen das grundsätzliche Ziel, mit ihren Texten Denkanstöße zu politischen Problemen zu geben, nationale Inhalte zu vermitteln und dabei diese Inhalte so weit wie möglich aus der politischen Isolation herauszubekommen.So bietet Identitätsrock ein Krücke für die Orientierungslosen, die sonst nichts haben, auf das sie stolz sein können.
Kommentar ansehen
09.03.2013 15:41 Uhr von Slyzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die NPD redet vielleicht nich 100% sinnvolles Zeug, aber 0% kommen doch eher hin....

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?